grundrisse (Zeitschrift)

grundrisse. zeitschrift für linke theorie & debatte
Grundrisse.GIF
Beschreibung Förderung gesellschaftskritischer Diskussionen und Debatten
Sprache deutsch/ teilweise englisch
Verlag Partei „grundrisse”, Wien
Erstausgabe Winter 2001/02
Erscheinungsweise vierteljährlich
Herausgeber Redaktion „grundrisse”
Weblink http://www.grundrisse.net
Artikelarchiv http://www.grundrisse.net/archiv.htm
ISSN 1814-3164
ZDB 2402527-6

grundrisse. zeitschrift für linke theorie & debatte ist nach ihrem Selbstverständnis eine linke, strömungsübergreifende Zeitschrift aus Wien.[1] Seit Ende 2001 wird sie vierteljährlich veröffentlicht. Neben ausgewählten Verkaufsstellen im deutschsprachigen Raum, vornehmlich in politischen Buchhandlungen,[2] kann die Zeitschrift auch direkt abonniert werden.[3] Ebenfalls sind alle Texte im Internet frei abrufbar. Bevor das Onlineangebot unter einer eigenen Domain und Webpräsenz zugänglich war, befand es sich auf Servern der Universität Wien. Publiziert wird unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Gemäß dem Bundesgesetz über die Förderung politischer Bildungsarbeit und Publizistik erhielt bzw. erhält die Zeitschrift Förderungen, im Jahr 2009 waren es 3.822,35 Euro.[4]

Die Zeitschrift ist eine Kooperationspartnerin des Internetportals Linksnet.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. siehe Eigendarstellung
  2. siehe Verkaufsstellen
  3. siehe Abo
  4. Vgl. 2003 (erstmals), siehe auch 2006, 2007, 2009.