Gustav von Kosjek

Gustav von Kosjek (* 17. August 1838 in Mittertrixen (heute Gemeindeteil von Völkermarkt), Kärnten; † 1. Februar 1897 in Athen) war ein österreichisch-ungarischer Botschafter.

Leben

Gustav Freiherr von Kosjek war 1859 Dolmetscher in Konstantinopel, wurde 1871 Leiter der Dolmetscherabteilung und trat 1872 in den auswärtigen Dienst. 1872 wurde er zum Berliner Kongress delegiert. Von 1881 bis 1883 war er Generalkonsul und diplomatischer Agent in Kairo. Vom 4. März 1883 bis zum 26. August 1887 war er Botschafter in Teheran, vom 26. August 1887 bis 1. Februar 1897 Gesandter in Athen. [1]

Vorgänger Amt Nachfolger
österreichisch-ungarischer Generalkonsul und diplomatischer Agent in Kairo
1881 bis 1883
1883–1886: Maximilian Hoffer von Hoffenfels
Karl Załuski von Zaluskie österreichisch-ungarischer Botschafter in Teheran
4. März 1883 bis 26. August 1887
Gustav von Thoemmel
26. Nov. 1883–26. Aug. 1887:
Konstantin von Trauttenberg
österreichisch-ungarischer Gesandter in Athen
26. August 1887 bis 1. Februar 1897
16. Febr. 1897–24. Juli 1903:
István Burián

Einzelnachweise

  1. http://www.biographien.ac.at/oebl/oebl_K/Kosjek_Gustav_1838_1897.xml