Helmuth Tades

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Wann wurde er geboren und hatte er ein Leben vor dem Eintritt in das Justizministerium (z.B. wo studierte er wann?)?--Gruß Kriddl Mit Kriddl unzufrieden? 09:06, 17. Sep. 2010 (CEST)
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber bitte kopiere keine fremden Texte in diesen Artikel.

Helmuth Tades (* 18. Dezember 1929) ist ein österreichischer Jurist.

Nach Studium der Rechtswissenschaft und Promotion war Tades Leiter der Zivilrechtssektion im österreichischen Bundesministerium für Justiz.

Gemeinsam mit Robert Dittrich ist er Verfasser zahlreicher Gesetzeskommentare in den Bereichen Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht, darunter des Standardkommentars[1] zum Allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB) aus der Reihe der Manzschen Kurzkommentare. Auch die von Dittrich-Tades herausgebene Große Gesamtausgabe des ABGB gilt seit langem als "Klassiker" für Rechtsanwälte.[2] Zudem ist Tades Herausgeber der Sammlung arbeitsrechtlicher Entscheidungen (Arb) die auch in der RDB Rechtsdatenbank abgefragt werden kann.[3]

Tades ist seit Ende 1994 im Ruhestand und Träger des Ehrenzeichens der österreichischen Rechtsanwaltschaft.[4]

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Juristische Fachbücher: Dittrich-Tades. Wiener Zeitung, 1. März 2005
  2. Österreichisches Rechtsanwaltsblatt, Jg. 61, Ausgabe 8/1999, S. 512
  3. 'Arb' bei RDB.at
  4. Ehrenzeichen der Rechtsanwaltschaft an SC i.R. Dr. Wolfgang Fellner (mit Liste aller Träger des Ehrenzeichens). Österreichischer Rechtsanwaltskammertag, Pressemitteilung, 25. Januar 2010