Hermann Gahr

Hermann Gahr (* 15. Juli 1960) ist ein österreichischer Politiker (ÖVP) und Abgeordneter zum österreichischen Nationalrat seit 1999.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nach der landwirtschaftlichen Fachschule absolvierte Hermann Gahr eine Praxisausbildung an diversen Landwirtschaftsbetrieben. Anschließend machte er eine kaufmännische Lehre. Von 1978 bis 1980 absolvierte er eine Lehrausbildung. Anschließend war er Marktleiter und Geschäftsführer im Raiffeisen-Warenbereich.

Seit 1991 arbeitete er in der Landwirtschaftskammer Tirol im Referat Maschinenring, er war Landesgeschäftsführer der Tiroler Maschinen- und Betriebshilferinge. Ab 2001 war er Obmann von BioEN (Tirol), von 2003 bis 2008 war er Obmann des Maschinenringes Österreich.

Seit 1999 ist er Abgeordneter zum Nationalrat für die Österreichische Volkspartei als Vertreter für den Bezirk Innsbruck Land und für den Bezirk Schwaz. Er erhielt bei der Nationalratswahl am 24. November 2002 mit 12.340 Vorzugsstimmen hinter Wolfgang Schüssel und Alexander Van der Bellen die meiste direkte Unterstützung. Bei der Nationalratswahl am 1. Oktober 2006 erhielt er 10.701 Vorzugsstimmen und lag im österreichweiten Vergleich auf Platz 7. Im Parlament fungiert er als Sprecher des Südtirol-Ausschusses und als Rechnungshofsprecher der Partei.

Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952
  2. Wiener Zeitung: Amtliches. Wiener Zeitung, 24. März 2009, abgerufen am 24. März 2009.

Weblinks