Hermann Hirsch (Industrieller)

Hermann Hirsch

Hermann Hirsch (* 10. Juni 1937 in Niederösterreich) ist ein österreichischer Unternehmer. Sohn von Hans Hirsch.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Hermann Hirsch mit zwei Mitarbeiterinnen
Erster HIRSCH Verkaufsautomat

Hermann Hirsch absolvierte eine Taschnerlehre bei der Firma Pecenka in Klagenfurt, die er 1959 mit der Meisterprüfung als Lederwarengalanterist und Täschner abschloss. Mit 20 Jahren trat er in den elterlichen Betrieb (Hans Hirsch und Söhne OHG; heute Hirsch Armbänder GmbH) in Klagenfurt, Österreich, ein.

Am 6. Mai 1961 erfolgte die Heirat mit Heidi Hofer. Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor: Robert, Monika und Markus Hirsch. Im selben Jahr erfand das Unternehmen den ersten Hirsch Verkaufsautomaten und revolutionierte damit den Verkauf von Uhrenarmbändern (erstmals wurde das Armbandsortiment im Verkaufsraum sichtbar präsentiert). Im Laufe der Zeit wurde das Design des Hirsch Verkaufsautomaten von namhaften Architekten und Designern beeinflusst. Der von Professor Hollein entwickelte Automat wurde im Museum of Modern Art in New York ausgestellt.

Im Jahr 1967 übernahm Hermann Hirsch die Geschäftsführung der Firma Hans Hirsch und Söhne OHG. 1970 erfolgte die Übersiedlung in die Hirschstraße 5 in Klagenfurt, bereits mit 130 Beschäftigten.

In den folgenden Jahrzehnten expandierte das Unternehmen weiter, der internationale Vertrieb wurde aufgebaut. 1990 wurde bereits das 100-millionste Armband für Uhren produziert und das Unternehmen beschäftigte 640 Mitarbeiter.

Im Jahr 2000 übernahm der älteste Sohn Robert Hirsch die Geschäftsführung des Unternehmens, das dieser seinem Vater im Jahr 2005 – der Familientradition folgend – schließlich abkaufte.

Hirsch war überdies fünf Jahre lang Präsident der Kärntner Industriellenvereinigung, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Kärnten und Vorstandsmitglied der Österreichischen Industriellenvereinigung.

Erfindungen und Patente

Auszeichnungen

Verkaufsdisplay Corniche (Matteo Thun)

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952