Hubert Frank

Hubert Frank (eigentlich Hubert Franz Woisetschläger; * 27. September 1925 in Zlabings) ist ein österreichischer Filmregisseur und Drehbuchautor. Er wurde insbesondere für Komödien und Sexfilme in den 1970er Jahren bekannt. Er drehte auch unter dem Pseudonym Jack Regis.

Frank schloß ein Elektrotechnik-Studium in Linz ab, wurde dann noch zum Wehrdienst eingezogen und begann dort mit dem Schreiben von Geschichten. 1953 erschien sein erster Roman als Fortsetzungs-Geschichte in der Deutschen Illustrierten. Nach einiger Zeit als Dramaturg und Lektor kam Frank durch Produzent Heinz Sebek zum Film. Später arbeitete er für Robert Russ, Reginald Puhl und Artur Brauner. Er entwickelte sich zum Spezialisten für Sexfilme, die nun für Alois Brummer oder auch Karl Spiehs entstanden und die oft an exotischen Orten gedreht wurden.[1]

Inhaltsverzeichnis

Filme

  • 1963: Das Geheimnis der roten Quaste
  • 1964: Das Mädchen mit dem sex-ten Sinn
  • 1967: Funkstreife XY - Ich pfeif' auf mein Leben
  • 1968: Willlst du ewig Jungfrau bleiben?
  • 1970: Birdie
  • 1970: Liebling, sei nicht albern
  • 1971: Zum zweiten Frühstück: Heiße Liebe
  • 1972: Hochzeitsnacht-Report
  • 1972: Lilli – die Braut der Kompanie
  • 1973: Muschimaus mag's grad heraus (aka Jagdzeit für Naschkatzen)
  • 1973: Liebesmarkt
  • 1973: Unterm Röckchen stößt das Böckchen
  • 1975: Mei Hos' ist in Heidelberg geblieben (aka Oh Schreck mei Hos' is weg)
  • 1976: Vanessa
  • 1977: Die Insel der tausend Freuden
  • 1977: Das Teufelscamp der verlorenen Frauen
  • 1978: Disco-Fieber
  • 1978: Melody in Love
  • 1980: Ceylon my love
  • 1980: Patricia – Einmal Himmel und zurück
  • 1982: Catherine
  • 1983: Taifun der Zärtlichkeit
  • 1985: Escape to Paradise
  • 1986: Kunyonga – Mord in Afrika
  • 1986: Sturzflug in die Liebe

Veröffentlichungen

  • Passierschein Herz (als Hubert F. Woisetschläger), Roman
  • Auch Zwerge werfen Schatten, Roman
  • Die Jahre hinter dem Mond, Roman
  • Unter dem Damoklesschwert, Roman

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Interview mit Frank, in: Splatting Image, Dezember 2005, Nummer 64. S. 21-25