Jonathan Friedrich von Finck

Jonathan Friedrich von Finck (* 1687 auf Gut Pitzerwitz Landkreis Soldin; † nach 1756 in Peitz) war ein königlich-preußischer Generalmajor und Kommandant der Festung Peitz.

Sein Vater war der Kurbrandenburger Hauptmann David Friedrich von Finck Erbherr auf Pitzerwitz.

Er kam im Jahre 1704 in das Regiment „Anhalt-Dessau zu Fuß“. Dort wurde er am 6. November 1712 Seconde-Lieutenant, 1718 war er bereits Stabshauptmann. Im Jahr 1729 wurde er Major im Regiment „Dossow zu Fuß“. 1742 wurde er mit dem Pour le Merite ausgezeichnet. Am 25. Mai 1743 wurde er zum Oberst befördert. Am 14. Juli 1748 wurde er zu Generalmajor und Kommandant von Peitz ernannt. Nach seinem Tod wird Busso Ernst von Blanckensee Kommandant der Festung.

Inhaltsverzeichnis

Familie

Er war mit Christiane Elisabeth von Brenkenhoff († 1745) verheiratet. Eine Tochter war mit dem Oberst Valentin Friedrich von Rüchel (1723–1784) verheiratet [1], er war der Onkel des Generals Ernst von Rüchel.

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Carl Renatus Hausen, Historisches Portefeuille, Digitalisat