Karl Wegrath

Karl Wegrath (* unbekannt) war ein österreichischer Tischtennisspieler. Bei der Europameisterschaft 1962 gewann er Bronze im Doppel.

Werdegang

Karl Wegrath stammt aus Judenburg und spielte beim steirischen Verein Alpine Donawitz.[1] Viermal wurde er österreichischer Meister im Einzel (1954, 1958, 1962, 1963), mehrfach gewann er den Titel im Doppel und Mixed. In der österreichischen Rangliste belegte er 1957/58 Platz eins.[2]

Von 1951 bis 1963 nahm er siebenmal an Weltmeisterschaften teil, kam dabei aber nie in die Nähe von Medaillenrängen. Seinen größten internationalen Erfolg erzielte er bei der Europameisterschaft 1962, als er zusammen mit Hans Jell das Halbfinale im Doppel erreichte und hier den späteren Titelgewinnern Markovic/Teran aus Jugoslawien unterlag.

Von 1945 bis 1971 wurde er für 76 Länderspiele nominiert und erzielte hier 106 Siege und 69 Niederlagen.[3]

Karl Wegrath arbeitete in der Einkaufsabteilung des Gussstahlwerks Judenburg.[4]

Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank

[5]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
AUT Europameisterschaft 1962 Berlin FRG Halbfinale
AUT Europameisterschaft 1958 Budapest HUN letzte 16
AUT Weltmeisterschaft 1963 Prag TCH letzte 256 letzte 128 letzte 128 17
AUT Weltmeisterschaft 1959 Dortmund FRG letzte 256 letzte 32 letzte 16 9
AUT Weltmeisterschaft 1957 Stockholm SWE letzte 128 letzte 64 letzte 128 11
AUT Weltmeisterschaft 1955 Utrecht NED letzte 64 Scratched letzte 32 14
AUT Weltmeisterschaft 1954 Wembley ENG letzte 64 letzte 128 letzte 16 13
AUT Weltmeisterschaft 1953 Bukarest ROU letzte 128 letzte 64 keine Teiln. 11
AUT Weltmeisterschaft 1951 Wien AUT Qual keine Teiln. keine Teiln.

Einzelnachweise

  1. Zeitschrift DTS, 1959/12 S.4
  2. Zeitschrift Tischtennis-Schau 1966/2 Online (abgerufen am 18. Mai 2012)
  3. Zeitschrift Tischtennis-Schau 1971/3 S.17 Online (abgerufen am 18. Mai 2012)
  4. http://webapp.uibk.ac.at/alo_cat/card.jsp?id=12644901 (abgerufen am 18. Mai 2012)]
  5. ITTF-Statistik (abgerufen am 18. Mai 2012)