Kitty Buchhammer

Kitty Buchhammer, auch Katherina Buchhammer (* 29. Oktober 1945 in Wien; gebürtig Herta-Katharina Buchhammer) ist eine österreichische Schauspielerin und Theaterregisseurin.

Leben und Wirken

Buchhammer erhielt ihre Ausbildung am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Nach ihrem Abschluss 1966 übernahm sie verschiedene Engagements als Schauspielerin in Deutschland und Österreich. 1981 wirkte sie am Volkstheater Wien bei der deutschen Erstaufführung von Friederike Roths Klavierspiele mit.

Seit 1977 trat sie als Regisseurin hervor. Unter anderem inszenierte sie 1977 Das Nest von Franz Xaver Kroetz im Theater der Courage in Wien. Gastinszenierungen bot sie in Salzburg, Bregenz, Graz und Linz. 1983 führte sie Regie bei der Uraufführung von Herbert Achternbuschs Mein Herbert beim steirischen herbst.

1984 begann sie ihre Tätigkeit am Theater Augsburg, wo sie Thomas Bernhards Der Schein trügt (1985), Rolf Hochhuths Ärztinnen (1986) und Henrik Ibsens Gespenster (1987) inszenierte. Sie wirkte auch am Landestheater Tübingen, in Braunschweig und am Münchner Volkstheater.

O.Univ.Prof. Herta-Katharina Borow-Buchhammer lehrt Dramatischer Unterricht an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, wo sie Leiterin der Abteilung für Darstellende Kunst und Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule war.

Literatur

  • C. Bernd Sucher (Hrsg): Theaterlexikon. Autoren, Regisseure, Schauspieler, Dramaturgen, Bühnenbildner, Kritiker. Von Christine Dössel und Marietta Piekenbrock unter Mitwirkung von Jean-Claude Kuner und C. Bernd Sucher. Deutscher Taschenbuch-Verlag, München 2. Auflage 1999 ISBN 3-423-03322-3

Weblinks