Klaus Oberleitner

Klaus Oberleitner (* 1967 in Steyr, Oberösterreich) ist ein österreichischer Musikpädagoge, Organist und Chorleiter in Steyr.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Durch seine Familie musikalisch verwurzelt, spielte er bereits als 11-Jähriger bei Gottesdiensten die Orgel. Ersten Klavier- und Musikunterricht erhielt er bei Gertrude Huttasch in Steyr. Danach folgte das Studium an der Musikhochschule bzw. Musikuniversität Wien in den Fächern Musikpädagogik, Orgel (bei Rudolf Scholz), Klavier (bei Peter Barcaba) und Jazzklavier (bei Heribert Kohlich). Neben weiterführendem Unterricht in Generalbass und Tonsatz auch stetige Auseinandersetzung mit Improvisation in verschiedener Stilrichtungen. 1996 erhielt er die staatliche Lehrbefähigungsprüfung und 2001 das erste Orgel-Konzertfachdiplom. 2011 feierte Klaus Oberleitner seine Sponsion zum Magister

Anmerkungen

Klaus Oberleitner war auch sportlich sehr aktiv (Eiskunstlauf-Medaille 1991 bei den Österreichischen Eiskunstlaufmeisterschaften im Eistanz). Daraus resultiert seine intensive Beschäftigung mit den Zusammenhängen zwischen Musik und Sport sowie die Erstellung von Musikprogrammen für andere Leistungssportler. Seit 1993 unterrichtet er an der Landesmusikschule Garsten, die Fächer Orgel, Klavier, Jazz-Klavier und elektronische Tasteninstrumente. Er ist ständiger Organist der ehemaligen Stiftskirche Garsten, spielt in verschiedenen Kammermusikensembles und ist stets gefragter Begleiter von Instrumentalisten und Sängern.

Die rege Konzerttätigkeit, vor allem als Organist, führte ihn von Österreich aus auch in die Schweiz und nach Deutschland. Die Zusammenarbeit mit verschiedenen Orchestern und die zahlreichen Auftritte als Jazzpianist in wechselnden Besetzungen, runden sein musikalisches Gesamtbild ab.

Tätigkeiten

Klaus Oberleiter ist seit 2011 Chorleiter des Steyrer MGV Sängerlust[1].

Einzelnachweise

  1. http://www.saengerlust.at/index.php?option=com_content&view=article&id=21&Itemid=28

Weblinks