Kraftwerk Alberschwende

f1

Kraftwerk Alberschwende

BW

Lage
Kraftwerk Alberschwende (Vorarlberg)
Kraftwerk Alberschwende
Koordinaten 47° 28′ 13,3″ N, 9° 51′ 35,7″ O47.4703739.859912Koordinaten: 47° 28′ 13,3″ N, 9° 51′ 35,7″ O
Land: Österreich
VorarlbergVorarlberg Vorarlberg
Ort: Alberschwende
Gewässer: Bregenzer Ach
Kraftwerk
Eigentümer: Vorarlberger Kraftwerke AG
Betreiber: Vorarlberger Kraftwerke AG
Betriebsbeginn: 1992
Technik
Engpassleistung: 30 Megawatt
Durchschnittliche
Fallhöhe:
95 m
Ausbaudurchfluss: 38 m³/s
Regelarbeitsvermögen: 96.4 Millionen kWh
Turbinen: 2 Francis-Turbinen
Sonstiges
Website: www.vkw.at

Das Kraftwerk Alberschwende ist ein Laufwasserkraftwerk der Vorarlberger Kraftwerke AG in der Gemeinde Alberschwende im Bregenzerwald. Mit seinem Inbetriebnahmejahr 1992 ist das Kraftwerk derzeit das zweitjüngste Kraftwerk der VKW. Aktuell besitzt das Kraftwerk eine installierte Leistung von 30 MW und erzeugt jährlich mehr als 96,4 GWh an elektrischer Energie.

Das Kraftwerk nutzt zur Energieerzeugung die Gefällestrecke zum Kraftwerk Andelsbuch, wo das Wasser in das Ausgleichsbecken Ach unterhalb des Kraftwerks abgegeben und anschließend über einen Druckstollen dem entlang der Bregenzer Ache flussabwärts gelegenen Kraftwerk Alberschwende zugeführt wird. Im Kraftwerk selbst kommen zwei Maschinensätze mit je einer Francis-Turbine und einem Generator zum Einsatz. Die elektrische Energie wird vom Kraftwerk aus direkt zum nahegelegenen Umspannwerk Vorderwald transportiert. Bedient wird das Kraftwerk per Fernüberwachung von der Hauptschaltwarte in Bregenz aus.

Zur Abgabe des genutzten Wasser steht dem Kraftwerk Alberschwende gemeinsam mit dem nahegelegenen Kraftwerk Langenegg der Seitenspeicher Bozenau unterhalb des Kraftwerks zur Verfügung. Durch die Ableitung des Wassers in diesen parallel zur Bregenzer Ache angelegten Speicher wird eine Schwallbildung bei der Wasserrückgabe der Kraftwerke verhindert.

Weblinks