Liste der Marktrichter und Bürgermeister der Stadt Rohrbach

Liste der Bürgermeister der Markt- bzw. Stadtgemeinde Rohrbach in Oberösterreich seit 1788. Zusätzlich sind die bekannten Marktrichter seit 1307 angeführt, die bis 1788 an der Spitze der Kommunalverwaltung standen.

Inhaltsverzeichnis

Marktrichter von Rohrbach

Der erste Marktrichter ist 1307 urkundlich erwähnt. Der Marktrichter stand an der Spitze der Kommunalverwaltung und der Justiz und war somit ein Vorläufer der späteren Bürgermeister. Er wurde alle zwei Jahre, später jährlich von der Bürgerschaft gewählt und war der Verbindungsmann zwischen Bürgerschaft und Herrschaft. Dem Marktrichter zur Seite stand ein acht- oder zwölfköpfiger Rat und ein Ausschuss der Bürgerschaft. Erst seit 1630 ist die Liste der Marktrichter in Rohrbach annähernd vollständig erhalten, ältere Dokumente verschwanden oder fielen dem Feuer (Marktbrand) zum Opfer.[1]

  • 1307: Leb
  • 1331: Ulreich
  • 1496: Jakob
  • 1496: Hannes Krennauer
  • 1580: Hannes Pertzhammer
  • 1630: Wolf Kainzinger
  • 1630–1638: Johann Heinrich Diethamayr
  • 1638–1644: Michael Sixmüller
  • 1644–1655: Alexander Langtzmair
  • 1655–1658: Hanns Helfenberger
  • 1658–1664: Hanns Stangl
  • 1664–1668: Zacharias Wegerpauer
  • 1668–1674: Christoph Helfenberger
  • 1674–1676: Daniel Martschläger
  • 1676–1684: Johannes Gruber
  • 1684–1708: Carl Ludwig Geisslitzer
  • 1714: Georg Bock
  • 1723–1730: Max Kneidinger
  • 1730–1737: Johann Sebastian Kriegner
  • 1737–1743: Elias Klossner
  • 1743–1745: Johann Georg Grueber
  • 1745–1749: Josef Ignaz Wöss
  • 1749–1754: Anton Martschläger
  • 1754–1760: Anton Riener
  • 1760–1786: Josef Anton Pracher
  • 1786–1788: Anton Vorrauer

Bürgermeister von Rohrbach

Bürgermeister nach der Josefinischen Verwaltungsreform

Die Josefinische Verwaltungsreform beendete 1788/89 die Tätigkeit der Stadtrichter, deren letzter in Rohrbach Johann Anton Vorrauer war, der auch erster Bürgermeister wurde.

  • 1788–1795: Anton Vorrauer
  • 1795–1796: Karl Gruber
  • 1796–1813: Josef Mairhofer
  • 1813–1815: Franz Schraml
  • 1815–1820: Franz Eder
  • 1820: Franz Obermüller
  • 1820–1828: Josef Hainer
  • 1828–1833: Johann Jungwirth
  • 1833–1839: Josef Poeschl
  • 1839–1845: Johann Jungwirth
  • 1845–1849: Alois Eder
  • 1849–1850: Josef Prahleitner

Gewählte Bürgermeister in der Monarchie

Bis zur Märzrevolution 1848 wurden die Bürgermeister nicht gewählt. 1849 erhielten Teile der Bevölkerung, abhängig vom Einkommen und Grundbesitz, das Wahlrecht. Große Teile der Bevölkerung, etwa Frauen, blieben vom Wahlrecht ausgeschlossen. Der erste von einem Bürgerausschuss (nach der Oktroyierten Märzverfassung vom 4. März 1849) gewählte Bürgermeister war Leopold Gruber.[2]

  • 1850–1854: Leopold Gruber
  • 1855–1859: Matthias Bruckmüller
  • 1860–1863: Leopold Gruber
  • 1863–1864: Michael Leitner
  • 1864–1866: Matthias Bruckmüller
  • 1867–1868: Adolf Niederleithinger
  • 1869: Alois Eder
  • 1869–1870: Georg Rosenberger
  • 1870–1873: Johann Stalzer
  • 1873–1879: Anton Wöss
  • 1879–1882: Johann Stalzer
  • 1882–1885: Alois Hönig
  • 1885–1888: Georg Schiedmayr
  • 1888–1890: Franz Sommer
  • 1891–1897: Georg Schiedmayr
  • 1897–1909: Rudolf Poeschl
  • 1909–1911: Karl Bauer
  • 1912–1920: Georg Gierer

Bürgermeister in der Ersten Republik und dem Ständestaat

  • 1920: Josef Schreiber
  • 1921–1928: Rudolf Reumüller
  • 1929–1937: Heinrich Lego
  • 1938: Ferdinand Pfleger

Bürgermeister während des Nationalsozialismus

  • 1939–1945: Hermann Schürer

Bürgermeister in der Zweiten Republik

  • 1945–1956: Wilhelm Poeschl
  • 1957–1969: Josef Mohl
  • 1970–1982: Wilhelm Gruber
  • 1983–1992: Josef Stöby
  • 1993–2002: Josef Oyrer
  • seit 2002: Josef Hauer

Quellen

  1. Die Namen der Richter und Bürgermeister bis dato sind im Stadtgeschichteraum im Rathaus Rohrbach ausgestellt.
  2. Land Oberösterreich: Bürgermeister der Gemeinde Rohrbach, (Abgerufen am 1. Juni 2009)