Mölltaler Gletscher

Blick auf den oberen Pistenteil am Schareck mit dem Panorama-Restaurant der Bergstation Eisseebahn im Rücken auf etwa 2800m Höhe

Mölltaler Gletscher ist der Name für ein Skigebiet in Österreich, Kärnten, in der Nähe von Flattach. Das Skigebiet ist im Besitz der Schultz Gruppe.

Der Zugang zum Skigebiet erfolgt mit einer Standseilbahn. Diese startet in der Nähe von Flattach. Dem Skifahrer stehen 53 km Pisten zur Verfügung. Diese Angabe ist allerdings mit Vorsicht zu genießen, da meist nicht alle Pisten, die sehr nahe beieinander liegen, gewalzt sind.

Ein Teil des Skigebiets befindet sich auf dem Wurtenkees. Dieser schon sehr stark zurückgegangene Gletscher wurde nach der Erschließung vom Marketing aufgrund der schlechten Presse in „Mölltaler Gletscher“ umbenannt und gab dem Skigebiet seinen Namen. Das Skigebiet war ursprünglich als Ganzjahresskigebiet geplant. Ein durchgehender Betrieb ist aber seit 1998 selten möglich. Revision herrscht normalerweise von Mai bis Juni. Meist folgt eine Betriebspause im August aufgrund von Schneemangel.

Der erste Lift auf dem Wurtenkees sowie die Umlaufbahn Eissee wurden 1987 erbaut. Mitte der 1990er Jahre wurde dann die Stollenbahn erbaut, sie erleichterte den Zugang zum Skigebiet, das vorher nur über eine Straße zu erreichen war, erheblich.

Blick auf das südwestlich liegende Panorama der Südalpen (Hohe Tauern) vom höchsten Punkt des Skigebietes am Schareck bei ca. 3120 m

Weblinks

 Commons: Mölltaler Gletscher – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

47.01666666666713Koordinaten: 47° 1′ 0″ N, 13° 0′ 0″ O