Manfred Tauchen

Manfred Oskar (Fredi) Tauchen (* 16. Juli 1947 in Wien) ist ein österreichischer Sänger, Schauspieler und Kabarettist.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Er arbeitete bereits Anfang der 1970er-Jahre zusammen mit seinem damaligen Kabarett-Partner Joesi Prokopetz und mit Wolfgang Ambros in dem selbstkomponierten Musical Der Watzmann ruft. 1981 erschien von Manfred Tauchen und Joesi Prokopetz die Single „Die Fussballballade“ und 1982 die Single „Das Lied vom Willi Viertel“. Auf der Rückseite war der Titel „Meidling“ zu hören. Mit Prokopetz zusammen gründete er 1983 die Gruppe DÖF (Deutsch-Österreichisches Feingefühl), die mit dem Titel Codo − Ich düse im Sauseschritt einen großen Erfolg hatte. Tauchen produzierte im Jahr 1986, nur wenige Monate nach dem DÖF-Album Tag und Nacht, eine weitere Langspielplatte mit dem Titel Es brennt der Hut − Eine Reise nach Ödenteich. Nach den musikalischen Arbeiten mit einigen anderen österreichischen Sängern und Komponisten wie Wolfgang Ambros brachten Tauchen und Prokopetz die Single Staubig auf den Markt, die sich jedoch als Flop herausstellte. In den 1990er-Jahren arbeitete Tauchen hauptsächlich als Kabarettist in einigen Theatern in Köln und mimte einen böswilligen Golfspieler im Film Ballermann 6 mit Tom Gerhardt und Hilmi Sözer.

Als Schauspieler versuchte sich Tauchen bereits 1984 im Film Didi und die Rache der Enterbten mit Dieter Hallervorden. In Unter uns spielte er 1995 die Rolle des Raphael van Baalen.

Diskografie

Wolfgang Ambros, Manfred Tauchen & Joesi Prokopetz

  • 1974 Der Watzmann ruft (Musical)
  • 1978 Schaffnerlos (Album)
  • 1981 Augustin (Rockoper)

Manfred Tauchen & Joesi Prokopetz

  • 1981 Die Fussballballade (Single)
  • 1982 Das Lied vom Willi Viertel (Single)

Manfred Tauchen & DÖF

Weblinks