Meistersinger (Gütesiegel)

Der Meistersinger ist ein Gütesiegel für steirische Schulen, die vorbildliche Schulchorarbeit leisten und gute Bedingungen für Schulchöre schaffen. Verliehen wird das Gütesiegel vom Steirischen Sängerbund und dem Landesschulrat für Steiermark an Volks-, Haupt-, und höhere Schulen. Das Prädikat ist für ein Kalenderjahr gültig.

Inhaltsverzeichnis

Idee

Aufgrund von Stundenkürzungen im österreichischen Schulwesen werden die künstlerischen Fächer und damit auch die chorische und sängerische Bildung in den Schulen gekürzt. Das Gütesiegel zeichnet Schulen aus, die mit ihrer Auszeichnung ein sichtbares Zeichen nach außen (Eltern und Öffentlichkeit) und nach innen (Schulgemeinschaft) setzen. Die Präsenz in der Öffentlichkeit soll die Arbeit der Schulchöre langfristig verbessern und sichern.

Durchführung

Die Schulen bewerben sich über einen Fragebogen und nach dessen Auswertung werden die Empfänger ausgewählt. Kriterien sind das

  • Bestehen eines Schulchores auf Dauer,
  • die Integration der Chorstunden in den Stundenplan,
  • vorzuweisende Aktivitäten außerhalb und innerhalb der Schule,
  • Qualitätssicherung in Form von Fortbildungen der Chorleiter und Sänger.

Aktivitäten

Am 3. Juli 2012 wurde in der Messe Graz das erste steirische Meistersingerfest mit 1500 Jugendlichen durchgeführt. 43 steirische Meistersingerschulchöre haben daran teilgenommen.

Liste der Meistersingerschulen

Das Siegel wurde im ersten Jahr der Aktion 2011 an 70 steirische Schulen vergeben. 2012 wurden 88 Schulen gekürt, 41 Volksschulen, 24 Haupt- und Neue Mittelschulen und 23 Allgemein Bildende Höhere Schulen und Berufsbildende Höhere und Mittlere Schulen.

Zu den Abkürzungen siehe Liste der Schulformen in Österreich.

Volksschulen

neu 2012:

Hauptschulen/NMS

neu 2012:

AHS und BMHS

neu 2012:

Weblinks