Mittagstal

Im Winter. Einfahrt ins Tal.
Freie Fahrt.
Letzter Hang.
Aus Kolfuschg.

Das Mittagstal (ladinisch Val de Mesdì, italienisch Val Mezdì) ist ein stellenweise bis zu 45° steiles Geröll-Kar im Norden des Sella-Massivs in Südtirol (Italien). Es wird von geübten Bergwanderern und Skifahrern als besondere Herausforderung angesehen.

Lage, Geografie und Landschaft

Das Mittagstal beginnt an der Boèhütte (2.873 m) unterhalb des Piz Boè, der mit 3.152 m höchsten Erhebung der Sellagruppe. Zwischen den hohen Wänden der Gipfel von Zwischenkofel, Torre Berger, Sass de Mesdì, Bamberger Spitze, Dent de Mesdì und Pisciadùturm im Westen sowie Neuner, Zehner, Boè-Seekofel, Pizkofel, Großer und Kleiner Mesdì-Turm im Osten fällt es sehr steil auf seinen ersten 3 km um mehr als 1.000 m auf ca. 1.800 m Höhe ab. Das von den hohen Felswänden flankierte Kar hat im oberen Abschnitt stellenweise einen schluchtartigen Charakter, an anderen Stellen weitet es sich zu größeren Geröllhalden, auf denen bis in den Frühsommer hinein noch weite Schneefelder liegen.

Das vom Pisciadù kommende "Val de Bosli" Tal mündet links in den unteren Bereich des Mittagstals.

Val de Bosli aus dem Mittagstal

Der letzte Abschnitt bis zu seinem Ende in Kolfuschg (ca. 1 km) verläuft durch Nadelwald und fällt nach einer letzten Steilstufe in den Wiesengrund des Gadertals auf 1.640 m.

Durch das Mittagstal fließt der Mittagsbach (ladinisch Rü de Mesdì), der im Sommer im oberen Abschnitt trocken ist. In der regenreichen Jahreszeit bildet er unterhalb der Mesdì-Türme einen Wasserfall. Er vereinigt sich im unteren Abschnitt mit dem Pisciadù-Bach (Rü de Pisciadù) und fließt bei Kolfuschg in die Gader.

Sport

Ausgangspunkt für Abstiege und Ski-Abfahrten durch das Mittagstal ist die Boèhütte, die nach ca. 1-stündiger leichter Wanderung vom Sass Pordoi (schnelle Seilbahn vom Pordoijoch) erreicht werden kann.

Der Abstieg ist im Einstiegsbereich ein Klettersteig entlang einer Felsrinne.

Die Skiabfahrt ist unbewacht und unbeschildert und wird vom örtlichen Touristenverband nur erfahrenen Skifahrern bei sehr guten Schneeverhältnissen in Begleitung eines Bergführers empfohlen.

In Einzelfällen ist von Extremsportlern auch Mountainbiking durch das Mittagstal unternommen worden.

Film

Neben der Bergwelt um Cortina d’Ampezzo waren auch die Felstürme über dem Mittagstal Drehort für den Film Cliffhanger – Nur die Starken überleben mit Sylvester Stallone (1993).

Literatur/Presse

  • Egon Pracht: Alpenvereinsführer Dolomiten Sellagruppe. Bergverlag Rudolf Rother, München 1980, ISBN 3-7633-1303-6.
  • Wanderkarte "Grödnertal", 1:25000, Mapgraphic Bozen
  •  Markus Greber: Kein Weg zurück. In: BIKE-Magazin. München März 2006, S. 18ff (Erlebnisbericht Mountainbiking im Mittagstal).

Weblinks

 Commons: Mittagstal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 46° 31′ 34,3″ N, 11° 49′ 53,8″ O