Nazario Sauro

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Denkmal für Nazario Sauro in Triest

Nazario Sauro (* 20. September 1880 in Capodistria (Istrien); † 10. August 1916 in Pula) war ein italienischer Marineoffizier und Irredentist.

Sauro wurde im damals österreichischen Istrien geboren und war somit österreichischer Staatsbürger. Er gehörte der italienischen Bevölkerungsgruppe in Istrien und Dalmatien an, die überwiegend für einen Anschluss dieser Gebiete an Italien eintrat. Istrien und Dalmatien hatten über Jahrhunderte hinweg zur Republik Venedig gehört.

Sauro fuhr schon seit der Jugend zur See und erhielt bald das Kommando kleinerer Dampfschiffe, mit denen er besonders in der dalmatinischen Inselwelt unterwegs war, die er sehr gut kannte. Bei Ausbruch des Ersten Weltkriegs begab er sich nach Venedig und trat dort als Freiwilliger in die italienische Marine ein, die ihm aufgrund seiner beruflichen Erfahrungen (Schiffskapitän) und seines Werdegangs den Dienstgrad eines Kapitänleutnants übertrug und ihn auf Torpedobooten und U-Booten einsetzte.

Am 30. Juli 1916 lief er mit dem U-Boot Pullino zu einem Einsatz bei Fiume aus. Wegen der starken Strömung und des schlechten Wetters lief das Boot bei der kleinen Insel Galiola auf einen Felsen. Nachdem alle Befreiungsversuche gescheitert waren, versenkte die Besatzung das Boot. Sauro und die Besatzung des Bootes wurden vom österreichischen Zerstörer SMS Satellit gefangen genommen.

Da Nazario Sauro österreichischer Staatsbürger war, stellten ihn die Österreicher vor Gericht und verurteilten ihn zum Tod durch den Strang. Er wurde am 10. August 1916 in Pula hingerichtet.

Die italienische Marine benannte später Kriegsschiffe nach Nazario Sauro, zuletzt eine U-Boot-Klasse (Sauro-Klasse). Auch das italienische Fracht- und Passagierschiff Nazario Sauro (1921-1941) war nach ihm benannt.