Nostra

Nostra (slawisch für „am Fels“; andere Erklärung: slow. "na strani" = "an der Seite" vgl. den Ortsnamen Stranig in der Marktgemeinde Kirchbach; ebenso den Ortsnamen [(Postran)] in der Stadtgemeinde Hermagor); ist ein Weiler der Ortschaft Birnbaum, und gehört zur Gemeinde Lesachtal im Bezirk Hermagor in Kärnten.

Inhaltsverzeichnis

Geografische Lage

Der Weiler liegt auf der südlichen Talseite Lesachtals, auf einer Seehöhe von 1.050 m und ist Teil der Katastralgemeinde Kornat. Das Lesachtal ist, geographisch gesehen, ein so genanntes UV-Tal. Dies meint die Form vom Querschnitt des Tales. Gletscher haben in vorangegangenen Eiszeiten ein U-förmiges Trogtal in die Gebirgslandschaft geformt. Der Gailfluss hat sich über die folgenden Jahrtausende in das U-Tal ein V-förmiges Kerbtal (die Gailschlucht) gegraben. So ergaben sich auf der nördlichen und südlichen Seite dieser Schlucht Siedlungsräume. Die Hauptverkehrsader des Lesachtales, die B111, verläuft auf der nördlichen Talseite. Um Nostra zu erreichen muss man also von Birnbaum den 3 km langen Hauptzufahrtsweg quer durch die Gailschlucht passieren.

Nostra ist umgeben von mehreren Gebirgszügen: Den im Norden gelegenen Lienzer Dolomiten und den Gailtaler Alpen, sowie den südlich verlaufenden Karnische Alpen. Die Karnischen Alpen bilden die dortige Grenze zwischen Österreich und Italien. Über einem 13 km langen Gebirgsweg durch das Wolayertal und vorbei am Biegen Gebirge kann diese bei dem sogenannten Wolayer Pass(1974), wo auch der Wolayersee mit der nebengelegenen Wolayerseehütte liegt, überquert werden.

Weitere umliegende Ortschaften sind:

  • Birnbaum im Lesachtal
  • Wodmaier
  • Mattling
  • Kornrat
  • Niedergail

Zur Erreichung dieser Ortschaften muss mindestens ein Tal überquert werden.

Bevölkerung und Wirtschaft

In Nostra leben derzeit 51 Personen (elf Familien), wovon etwa zehn Bergbauern mit eigener land- und forstwirtschaftlicher Nutzfläche sind. Die landwirtschaftliche Nutzfläche der einzelnen Betriebe liegt zwischen ca 3 ha und 10 ha, was somit nur zum sogenannten Nebenerwerb ausreicht. Weitere Einnahmequellen im Ort liegen in der Forstwirtschaft, den Arbeiten im nachbarschaftlichen Gemeinbesitz, Tourismusbereich durch Vermietung von Zimmern und Ferienwohnungen als Urlaub am Bauernhof sowie in der alternativmedizinischen Heilpraxis. Die restlichen Erwerbstätigen sind Pendler deren Arbeitsplätze meist außerhalb des Tales liegen.

Infrastruktur und Kultur

Im Dorf befindet sich eine kleine dem Hl.Antonius von Padua geweihte Kapelle, welche eine Filialkirche der Pfarrkirche Kornat ist, sowie ein Dorfbrunnen. In Nostra befindet sich auch das Monument "CASA DITSCH", das seit September 2006 das Werk "The Triumph of Nature" des Künstlers Helmut Ditsch beherbergt. Seit kurzer Zeit verfügt die Ortschaft auch über Breitbandinternet. Das nächste Geschäft liegt im 3 km entfernten Birnbaum, ebenso das nächste Wirtshaus. Die nächste Bank befindet sich im ca 9 km entfernten Liesing im Lesachtal, das nächstgelegene Postamt im ca 13 km entfernten St. Lorenzen im Lesachtal.

Bildung

Die nächste Volksschule befindet sich in Birnbaum. Eine Hauptschule gibt es in St. Lorenzen. Höhere Schulen befinden sich im ca 55 km entfernten Lienz in Osttirol sowie in der Bezirkshauptstadt Hermagor. Es werden aber auch in der näheren Umgebung regelmäßig Vorträge zu unterschiedlichen Themen angeboten.


Weblinks

46.67722222222212.873611111111Koordinaten: 46° 41′ N, 12° 52′ O