OAFA Ärzteflugambulanz

OAFA Ärzteflugambulanz GmbH
Logo OAFA Ärzteflugambulanz
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Österreich)
Gründung 1977
Sitz Wien, Österreich
Leitung Helmut Zewedin
Branche Versicherungen
Website www.oafa.at

Die OAFA Ärzteflugambulanz GmbH (kurz: OAFA) ist ein österreichisches Reiseversicherungsunternehmen mit Sitz in Wien (Österreich).

1976 wurden die Gründungsvoraussetzungen für die OAFA Ärzteflugambulanz entsprechend den gesetzlichen Richtlinien in Österreich geschaffen. Zielsetzung der gemeinnützigen und ärztlich geführten Organisation war es bereits zum Gründungszeitpunkt, einerseits in der Prävention für Auslandsreisende tätig zu sein, andererseits Mitgliedern eine Hilfeleistung für den medizinischen Notfall im Ausland sicherzustellen. Die Indikationsstellung für eine Repatriierung sollte prinzipiell unabhängig vom Auslandsbehandlungsort sein, unter Berücksichtigung dass der Patient vom behandelnden und verantwortlichen Arzt im Ausland für den Transport freigegeben wurde.

Die Einsatzzentrale der Organisation ist 24 Stunden am Tag über Telefon, E-mail und FAX erreichbar. Anfangs wurden aus finanziellen Gründen keine eigenen Flugzeuge genutzt, sondern Maschinen anderer Bedarfsluftfahrtunternehmen gechartert.

Die Patienten werden von der OAFA Ärzteflugambulanz von Bett zu Bett betreut. Unabhängig davon, ob der Patient mittels Linienmaschine oder Ambulanzjet transportiert wird, befinden sich bis zu zwei Fachärzte beim Patienten, deren Fachgebiete von der Anamnese des Patienten abhängen.

Die OAFA Versicherung AG ist Trägerin des versicherungstechnischen Risikos und hat sich durch Rückversicherungsverträge den Zugriff auf weltweite Assistance-Netze gesichert. Die OAFA Ärzteflugambulanz GmbH ist die Vertriebsorganisation, die für Kundenberatung und Verkauf zuständig ist.

Weblinks