Orlando Paladino

Orlando Paladino (Der Ritter Roland) ist ein "Dramma eroicomico", eine heroisch-komische Oper, von Joseph Haydn (1732–1809) in drei Akten, das am 6. Dezember 1782 in Schloss Esterházy uraufgeführt wurde. Das Libretto stammt von Nunziato Porta. Die Handlung geht auf eine Episode aus dem Weltbestseller "Orlando furioso" von Ludovico Ariosto aus dem Jahre 1516 zurück. Das Stück zu einem geplanten, aber nicht erfolgten Besuch des russischen Großfürsten Paul und seiner deutschen Gemahlin Maria Fjodorowna in Anwesenheit Kaiser Joseph II. geschrieben und inszeniert, wurde bald überall in Europa nachgespielt. In Hobokens Gesamtverzeichnis wird es als 11. von 13 Opern aufgezählt.

Spieldauer: ca. 2,5 Stdn.

Inhalt

Die Königin Angelica von Kattai (China) und der Sarazenen-Kämpfer Medoro lieben sich. Der christliche Ritter Orlando, ein Neffe von Karl dem Großen, jedoch bedroht die beiden mit dem Tod, da er auf Medoro eifersüchtig ist.

Mit der Zauberkraft einer Fee Alcina und des Lethe-Fährmanns Caronte kann das Paar gerettet werden. Als komische Figuren spiegelt das niedere Paar der Bediensteten, Eurilla und Pasquale, die Handlung auch musikalisch.

Rollen

  • Alcina (Sopran)
  • Angelica (Sopran)
  • Eurilla (Sopran)
  • Licone / Caronte (Bass)
  • Medoro (Tenor)
  • Orlando (Tenor)
  • Pasquale (Tenor)
  • Rodomonte (Bass)

Literatur

  • Luciano Paesani: Nunziato Porta. Il fantasma dell'Opera. Aracne editore, 2007. ISBN 88-548-1134-3

Weblinks