Orna

Die Orna, Orne oder Urna, war ein österreichisches Flüssigkeitsmaß und galt im österreichischen Königreich Illyrien. Das Maß entsprach dem Volumenmaß Eimer. Vorbehaltlich für Wein, hatte es aber in den verschiedenen Städten an der Adria eine unterschiedliche Größe. So war das Maß in

Hier setzte man später die alte triester Orna, auch mit Irme benannt, der Barile/Barille gleich.

  • 1 alte Triester Orna = 36 alte Barile/Faß = 66,0394 Liter[2]

Literatur

  • Leopold Carl Bleibtreu: Handbuch der Münz-, Maß- und Gewichtskunde und des Wechsel-Staatspapier-, Bank- und Aktienwesens europäischer und außereuropäischer Länder und Städte. Verlag von J. Engelhorn, Stuttgart 1863
  • Christian Noback, Friedrich Eduard Noback; Vollständiges Taschenbuch der Münz-, Maß- und Gewichtsverhältnisse ..., Band 1, F. A. Brockhaus, Leipzig 1851

Einzelnachweise

  1. Johann Friedrich Krüger, Vollständiges Handbuch der Münzen, Maße und Gewichte aller Länder der Erde...., Verlag Gottfried Basse, Quedlinburg/Leipzig 1830, S. 219
  2. M. Mendelssohn: Handbuch der Münz-, Maß- und Gewichtskunde unter Berücksichtigung des neuen Münz- und Gewichts-Systems, mit ausführlichen Reduktions-Tabellen. Horvarth’sche Buchhandlung, Potsdam 1859, S. 127