Palais Kranz (Liechtensteinstraße)

Das Palais Kranz befindet sich im 9. Wiener Gemeindebezirk Alsergrund, Liechtensteinstraße 53-55.

Palais Kranz

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der ursprüngliche Bau stammt von Ignaz Drapala und wurde in den Jahren 1913/14 von Friedrich Ohmann mit einer neuen Fassade versehen. 1915/16 erfolgte ein neuerlicher Umbau im Erdgeschoß durch Oskar Strnad.

Beschreibung

Der an drei Seiten freistehende Bau besitzt eine wuchtige zwölfachsige Straßenfront mit abgerundetem Eckrisalit. Bis auf die beiden seitlichen Achsen sind alle Achsen des Erdgeschoßes und des ersten Stocks durch eine Nutung optisch zusammengefasst. Die beiden Rundbogenfenster der Seitenachsen sind im Erdgeschoß die Ausnahme, sonst sind alle Fenster rechteckig, mit einfacher grauer Rahmung und ohne Verdachung. Im Erdgeschoß sind sie teilweise auch mit schmiedeeisernem Gitter versehen. Zwei seitliche Rundbogenportale mit Agraffen und darüber liegendem Erker akzentuieren die Fassade. Die Erker tragen Balkone mit Schmiedeeisengitter. Die Balkontüren sind mit dekorativem in Grau gehaltenen Reliefdekor sowie einer Muschel mit Männerbüste verziert. Puttengruppen zieren die Innenkanten der seitlichen Risalite.

Literatur

Weblinks

48.22287777777816.358008333333Koordinaten: 48° 13′ 22″ N, 16° 21′ 29″ O