Paul Singer (Staatssekretär)

Paul Singer (2007)

Paul Singer (* 24. März 1932 in Wien) ist ein Soziologe und Ökonom.

Leben

Er wurde 1932 in Wien geboren. Im Alter von acht Jahren emigrierte er mit seiner Familie auf der Flucht vor den Nationalsozialisten nach Brasilien. In den 1960er Jahren studierte er Wirtschaftswissenschaften in São Paolo. Danach ging er nach Princeton, New Jersey (USA). Nach Beendigung seines US-Aufenthaltes wurde er Professor für Soziologie und Makroökonomie an der Universität von São Paulo. Zu seinen Forschungsfeldern zählten unter anderem Urbanisierung und ökonomische Entwicklung in Lateinamerika, insbesondere in Brasilien.

Neben seiner akademischen Tätigkeit arbeitete er 1989 bis 1992 als Planungsstadtrat von São Paulo.

Seit 2003 leitet er als Staatssekretär im brasilianischen Arbeitsministerium das Nationale Sekretariat für Solidarische Ökonomie. In seiner Funktion schafft er die Rahmenbedingungen für den Aufbau der regionalen Ökonomie. Kirchen, Gewerkschaften, Universitäten und Parteien unterstützen diesen Aufbauprozess landesweit. [1][2]

Auszeichnungen

Paul Singer ist Mitglied des Ehrenpräsidiums des Paulo Freire-Zentrums in Wien [3]

Paul Singer wird von Österreich geehrt, März 2009

Am 13. März 2009 erhielt er in einer feierlichen Zeremonie in der Residenz des österreichischen Handelsdelegierten und Generalkonsuls in São Paulo das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen.[4]

Fußnoten

  1. Nachricht auf uni-protokolle.de, gesehen 3. Juni 2010
  2. PDF bei fu-berlin.de, gesehen 3. Juni 2010
  3. Beitrag auf paulofreirezentrum.at, gesehen 3. Juni 2010
  4. Pressemeldung der österreichischen Außenhandelsstelle São Paulo, gesehen am 10. Januar 2012