Penkenbahn

Penkenbahn Talstation
Mayrhofen aus einer Kabine der Penkenbahn fotografiert

Die Penkenbahn ist eine 1995 errichtete Zweiseilumlaufbahn in Mayrhofen, die auf den im Schigebiet Zillertal 3000 gelegenen Osthang des Penken hinaufführt.

Inhaltsverzeichnis

Technische Daten

Die Talstation der Penkenbahn liegt auf einer Höhe von 650 m, ihre Bergstation auf 1795 m. Die Kabinen der Bahn fassen 15 Personen, die Fahrgeschwindigkeit beträgt 5 Meter in der Sekunde. Die größte Neigung der 2924 Meter langen Penkenbahn beträgt 74 Prozent.

Baugeschichte

Nach der Gründungsversammlung am 10. Mai 1953 im Hotel Neuhaus in Mayrhofen wurden vom damaligen Aufsichtsrat die vorbereitenden Baumaßnahmen für die erste Penkenbahn getroffen. Im Herbst 1953 wurde der Bau in Angriff genommen. Allen Schwierigkeiten zum Trotz, die sich aus der Bautätigkeit während des Winters ergaben, konnte die Penkenbahn am 7. Juli 1954 offiziell eröffnet werden. Ein Umbau der Penkenbahn wurde beschlossen und 1972 durchgeführt. Seitdem ermöglichte eine Umsteigestation den 4-Wagen-Betrieb, was die Förderleistung von 350 auf 650 Personen pro Stunde erhöhte. Am 24. November 1994 erhielt die Gesellschaft nach jahrelangen Bemühungen den positiven Baubescheid für den Neubau der Penkenbahn am alten Talstations-Standort. Dieses Projekt wies als Weltneuheit eine Abwinkelung von 7° bei der Mittelstütze auf, um die Gäste direkt ins Skigebiet zu bringen. Bereits am 27. November 1994 wurde mit den Aushubarbeiten für die neue Bergstation begonnen. Am 19. März 1995 fuhr die alte Penkenbahn zum letzten Mal. Trotz des äußerst knappen Terminplans konnte die neue Bahn rechtzeitig zum Beginn der Wintersaison fertiggestellt werden. Die offizielle Einweihung erfolgte am 20. Januar 1996.

Freileitungskreuzung

Die Penkenbahn überquert in ihrem Verlauf eine zweikreisige 110-kV-Drehstromfreileitung. Um im Fall einer Havarie der Bahn eine Bergung der Passagiere ohne Abschaltung der Leitung durchführen zu können, wurde diese im Bereich der Kreuzung auf einem speziellen gerüstförmigen Portalmast verlegt.

Ereignisse

Als Abschluss der Vorbereitungsmaßnahmen für die Sommersaison fand am 24. Mai 2007 eine routinemäßige Bergeübung bei der Penkenbahn statt. Dabei entgleiste aus noch ungeklärter Ursache um 10:30 Uhr ein Bergewagen und stürzte aus einer Höhe von ca. 40 Metern rund 300 Meter oberhalb der Talstation ab. Im Bergewagen befanden sich drei langjährige und erfahrene Mitarbeiter der Mayrhofner Bergbahnen. Einer von ihnen wurde beim Absturz tödlich, die beiden anderen wurden schwer verletzt. Die Rettungsmaßnahmen wurden sofort eingeleitet und die Bergung fand mit drei Hubschraubern aus dem unwegsamen Gelände statt. Ein Notarzt war ebenfalls sofort an der Unfallstelle. Alle drei Mitarbeiter stammen aus dem Zillertal. Der Verstorbene ist 29 Jahre, die beiden anderen Mitarbeiter sind 35 und 42 Jahre alt. Die Mitarbeiter der Penkenbahn wurden vom Kriseninterventionsteam betreut.

Weblinks

 Commons: Penkenbahn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

47.16341666666711.860444444444Koordinaten: 47° 9′ 48,3″ N, 11° 51′ 37,6″ O