Peter Strasser (Philosoph)

Peter Strasser (* 1950) ist ein österreichischer Philosoph.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Nach dem Studium der Germanistik und der Philosophie habilitierte sich Peter Strasser 1980 im Fach Philosophie. Er ist außerordentlicher Universitätsprofessor am Institut für Rechtsphilosophie, Rechtssoziologie und Rechtsinformatik an der Karl-Franzens-Universität Graz. Im Frühjahr 1999 hatte er eine Gastprofessur an der University of Arizona in Tucson. Weiterhin ist er seit Sommer 1999 regelmäßig als Gastprofessor an der Universität Klagenfurt tätig.

Peter Strassers Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich der Rechtsphilosophie, insbesondere der Geschichte und den philosophischen Grundlagen der Kriminologie sowie in der praktischen Ethik, wo er sich besonders mit bioethischen Fragen sowie mit den Menschen- und Tierrechten befasst. In der Politischen Philosophie setzt er sich kritisch mit Kulturrelativismus und Postmodernismus auseinander. Ein Schwerpunkt sind philosophische Untersuchungen zum Antisemitismus und zum Holocaust. Weiterhin arbeitet Strasser im Bereich der Religionsphilosophie.

Publikationen

Literatur

  • Franz Schuh: Rezension: P. Strasser: Der Weg nach draußen. Skeptisches, metaphysisches und religiöses Denken. Frankfurt am Main 2000. In: Die Zeit. 11. Januar 2001.
  • Cornelius Hell: Philosophisches Denken auf dem Wege von der Weltreligion zu einer Religion für die Welt – Peter Strassers neuer Wurf. In: Die Furche. 4. Mai 2002.

Weblinks