Pulkautalbahn

Icon tools.svg Dieser Artikel wurde aufgrund von akuten inhaltlichen oder formalen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Bahn eingetragen.

Bitte hilf mit, die Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich bitte an der Diskussion. Artikel, die nicht signifikant verbessert werden, können gelöscht werden.


Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Novosedly–Laa–Sigmundsherberg
Kursbuchstrecke (ÖBB): -
Streckennummer (ÖBB): 187 01
Streckenlänge: 69,198 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Maximale Neigung: 17 
Minimaler Radius: 198 m
Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h
BSicon .svgBSicon STR.svg
von Břeclav
BSicon .svgBSicon BHF.svg
117,5 Novosedly früher Neusiedl-Dürnholz
BSicon .svgBSicon xABZrf.svg
nach Znojmo
BSicon .svgBSicon xGRENZE.svg
120,3 Staatsgrenze TschechienÖsterreich
BSicon .svgBSicon exHST.svg
Alt-Prerau
BSicon .svgBSicon exBHF.svg
121,3 Wildendürnbach
BSicon xGRENZE.svgBSicon exHST.svg
127,1 Rothenseehof
BSicon KBHFxa.svgBSicon exSTR.svg
131,1
2,0
Laa an der Thaya
BSicon eABZlf.svgBSicon exABZrf.svg
BSicon ABZlf.svgBSicon xKRZo.svg
Laaer Ostbahn
BSicon ABZlf.svgBSicon exSTR.svg
1,0 Anschlussbahn (Awanst) Müller Mühle
BSicon BS2l.svgBSicon eBS2r.svg
Bahnhof ohne Personenverkehr
0,0
133,4
Laa an der Thaya Stadt
Bahnübergang
133,6 EK B 45
   
137,0 Blaustauden
Bahnhof ohne Personenverkehr
139,5 Wulzeshofen
Bahnhof ohne Personenverkehr
140,6 Pernhofen-Wulzeshofen
   
143,7 Zwingendorf
Bahnhof ohne Personenverkehr
148,4 Kadolz-Mailberg
Bahnübergang
150,2 EK B 45
   
152,1 Obritz
   
153,3 Hadres-Markersdorf
   
154,4 Unter Markersdorf
   
155,7 Alberndorf im Pulkautal
Bahnübergang
155,7 EK B 45
Bahnhof ohne Personenverkehr
158,3 Haugsdorf
   
Jetzelsdorf
Bahnübergang
159,8 EK B 303
   
160,2 Peigarten
   
162,0 Pernersdorf-Pfaffendorf
Bahnübergang
165,4 EK B 30
Bahnübergang
EK B 45
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
von Znojmo
Bahnhof, Station
166,8
0,0
Zellerndorf
   
nach Wien Floridsdorf
   
2,1 Platt
   
7,1 Röschitz
Bahnübergang
10,6 EK B 35
   
10,9 Pulkau
   
12,2 Rafing
   
14,7 Missingdorf
   
17,9 Maigen
   
von Wien FJB
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
von Hadersdorf
Bahnhof, Station
19,8 Sigmundsherberg
Strecke – geradeaus
nach Gmünd

Die Pulkautalbahn ist eine normalspurige Nebenbahn im Weinviertel. Sie führt von Novosedly über Laa an der Thaya und Zellerndorf nach Sigmundsherberg. Historisch betrachtet besteht sie aus zwei unterschiedlichen Strecken: Der Abschnitt Zellerndorf–Sigmundsherberg war Teil des Stammnetzes der Österreichischen Nordwestbahn und wurde am 1. Juli 1872 eröffnet. Die Strecke Neusiedl-Dürnholz–Laa an der Thaya–Zellerndorf war Teil des Hauptbahnnetzes der Kaiser Ferdinands-Nordbahn und wurde am 8. Dezember 1873 eröffnet.

Geschichte

Ursprünglich war die 1873 eröffnete Strecke als strategische Transitstrecke gedacht, weshalb sie zum Teil nur an den Orten vorbei führte. Der Bahnhof Pulkau liegt beispielsweise rund drei Kilometer außerhalb der Stadt. Ein weiterer Grund für die Ortsferne der Bahnhöfe war, dass die Fuhrwerker, die den Frachtverkehr vom Bahnhof bis in die umliegenden Ortschaften mit Ochsengespannen versahen, sich generell gegen den Eisenbahnbau ausgesprochen hatten.

Seit 28. Mai 1988 ist der Personenverkehr, wie auf vielen anderen Nebenbahnen auch, auf der gesamten Strecke eingestellt. Der verbliebene Güterverkehr auf der Strecke Zellerndorf–Sigmundsherberg wurde am 25. Mai 1998 eingestellt und dieser Streckenabschnitt ab diesem Tag für den Gesamtverkehr gesperrt. Zwischen Laa an der Thaya und Zellerndorf wird heute noch sporadisch Güterverkehr abgewickelt. Die Gleise zwischen Novosedly und Laa an der Thaya Stadt inklusive dem Verbindungsgleis zum Bahnhof Laa an der Thaya wurden gänzlich abgetragen.

Bis Dezember 2006 verkehrten von Laa an der Thaya bis Laa an der Thaya Stadt noch Triebwagen der Reihe 5047. Dieser Streckenabschnitt wurde aber durch Busse ersetzt, weil die Strecke von Mistelbach bis nach Laa vollständig elektrifiziert wurde und man für die 2,2 Kilometer lange Strecke keinen eigens dazu notwendigen Dieseltriebwagen in Laa stationieren wollte. Heute wird nur noch der Abschnitt von Laa an der Thaya zum Bahnhof Pernhofen-Wulzeshofen im Güterverkehr bedient. Hauptkunde ist das Glukosewerk von Jungbunzlauer in Pernhofen. Die weiterführende Strecke wird vom Güterverkehr planmäßig nicht bedient, steht aber bei Bedarf als Umleitungsstrecke zur Verfügung.

Laut neuesten Planungen soll die Pulkautalbahn für den Radverkehr geöffnet werden. Dabei soll das Konzept vom "Reblaus-Express" übernommen werden. Renovierungsarbeiten seien nicht in großem Umfang notwendig, da die Schienen noch in gutem Zustand sind. Es wurden bereits Gespräche mit dem zuständigen Ministerium geführt.

Weblinks