Radio Freequenns

Senderlogo
Logo seit November 2007
Logo 1999 bis November 2007
Logo bis November 2007
Kurzüberblick
Sendertyp: Freies Radio, nichtkommerzieller Rundfunk
Betreiber: Kunst- und Medienverein Freequenns
Hauptsitz: Liezen
Sendegebiet: steirisches Ennstal
Weitere Empfangswege Livestream
Sendestart 1. April 1999
Anschrift Radio FREEQUENNS
Kulturhausstraße 9
A-8940 Liezen
Technische Daten
Senderstandorte: LIEZEN, Salberg; SCHLADMING, Planai; ADMONT, Klosterkogl
Geografische Koordinaten: 014E 15' 30" 47N 34' 15"
Seehöhe in m: 912
Frequenz in MHz: 100,8 und 104,0 und 103,0
Senderausgangsleistung in dBW: 19,6
RDS PI: A961
RDS PS: __FREE-_; _QUENNS_; _100,8__

Radio FREEQUENNS ist ein freies Radio im steirischen Ennstal und produziert ein 24-stündiges Live-Programm. Die Studios befinden sich in der Kulturhausstraße in Liezen, gesendet wird von der Funkstation der STEWEAG auf dem Saalberg mit 0.199 kW (ERP) auf 100,8 MHz, außerdem von der Planai auf 104,0 MHz und vom Klosterkogel in Admont auf 103,0 MHz.

Radio FREEQUENNS startete seinen Sendebetrieb am 1. April 1999 mit dem Song Karmacoma von Massive Attack. Lizenzinhaber ist der Verein Cultur Centrum Wolkenstein (CCW), Betreiber des Radios ist ein Zweigverein des CCW, der Kunst- und Medienverein Freequenns.

Das Team von Radio FREEQUENNS besteht zum vorwiegenden Teil aus ehrenamtlichen Mitarbeitern, die in ihren Sendungen Musik, Themen, die die Region bewegen, Comedy, Improvisation, Kultur und Kunst und vieles mehr präsentieren.

Radio FREEQUENNS zeichnet sich auch noch durch die Besonderheit aus, eines der wenigen freien Radios an österreichisch ländlichem Raum zu sein. Die technische Reichweite des Senders beträgt ca. 70.000 Haushalte (Radstadt bis ins Gesäuse und einen Teil des Paltentals). Weiters ist Radio FREEQUENNS über einen mp3-Livestream im Internet zu empfangen.

Die 10-jährige Lizenz zur Gestaltung eines terrestrisch ausgestrahlten Radioprogramms wurde dem CCW am 1. April 1998 erteilt. Im April 2007 wurde die Lizenz neu ausgeschrieben und Radio FREEQUENNS im Jänner 2008 für weitere zehn Jahre bis zum 1. April 2018 zugesprochen.[1]

Aufgrund der Erweiterung des Sendegebiets und der neuen Frequenzen hat Radio FREEQUENNS im November 2007 sein Logo geändert und ein neues Corporate Design erstellen lassen, um die Frequenz des Muttersenders aus dem Logo zu entfernen.

Radio Freequenns ist Mitglied im Verband Freier Radios Österreich (VFRÖ).

Weblinks

Quellen

  1. www.rtr.at