Richard Schallert

Richard „Richie“ Schallert (* 21. April 1964 in Brand in Vorarlberg) ist ein ehemaliger österreichischer Skispringer und Skisprungtrainer.


Person

Schallert wuchs in einer Familie mit neun Geschwistern auf und ist von insgesamt sieben Brüdern und drei Schwestern der drittälteste; sein Bruder Gerhard Schallert war ebenfalls Skispringer.

Er besuchte das Schigymnasium Stams. Schallert ist verheiratet, hat eine Tochter und wohnt seit einigen Jahren in Absam.


Karriere

Seine größten Erfolge waren ein fünfter Platz bei der Skiflug-Weltmeisterschaft 1983 in Harrachov und die Bronzemedaille im Teamwettbewerb mit Andreas Felder, Franz Neuländtner und Ernst Vettori bei der Weltmeisterschaft 1987 in Oberstdorf.


Nach der Beendigung seiner Karriere als aktiver Springer war er ab 1989 Trainer im ÖSV (A-, B-, C-Kader). Ab Sommer 2006 bis Frühjahr 2009 war er der Cheftrainer des Tschechischen Nationalteams.


Von 2009 bis 2010 trainierte er den C-Kader des Deutschen Schiverbands.


Von März 2011 bis Oktober 2012, war Schallert Cheftrainer der russichen Nationalmannschaft.

Am 09.10.2012 wurde überraschend die Entlassung von Richard Schallert als Cheftrainer sowie dem österreichischen Servicemann Gerhard Hofer durch den russischen Ski-Verband verkündet.


Weblinks