Robert Honold

Robert Honold (* 7. Juni 1872 in Langenau; † 1953 in Ulm) war ein deutscher Ingenieur und Professor für Turbinenbau an der TH Graz.

Leben

Honold studierte in Stuttgart und Darmstadt Maschinenbau. In Stuttgart wurde er wie sein Bruder Gottlob Honold Mitglied der Studentenverbindung Landsmannschaft Saxonia. Er war als Ingenieur unter anderem bei der Maschinenfabrik Escher, Wyss & Cie beschäftigt und wurde später Assistent an der Lehrkanzel für Dampfmaschinen, Dampfkessel, Pumpen und Gebläse, sowie an der Lehrkanzel für Wasserkraftmaschinen und Hebepumpen der TH Darmstadt.

Hernach war er in diversen Firmen beziehungsweise als freischaffender Zivilingenieur tätig. Von 1916 wurde Honold zum Ordinarius für Maschinenbau (Maschinenzeichnen, Maschinenelemente I, Theorie und Bau der hydraulischen Motoren und Pumpen) an der Technischen Hochschule in Graz berufen. In den Studienjahren 1919/1920 und 1920/1921 übte er das Amt des Dekans der Fakultät für Maschinenbau und Elektrotechnik aus. 1927 wurde er emeritiert und lebte ab 1931 in Ulm.

Literatur

  • Martin Gschwandtner: Vor 75 Jahren starb der große Erfinder Viktor Kaplan. Grin, München 2009, ISBN 978-3640478729, S. 9.

Weblinks