Rudi Kronsteiner

Rudolf „Rudi“ Kronsteiner (* in Linz) ist ein österreichischer Reiningreiter. Er lebt in Freystadt in Bayern.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Bei den Weltmeisterschaften 2010 in Lexington (Kentucky) erreichte er auf Einsteins Revolution mit dem Team Platz 4. Ende Oktober 2011 überschritt er als erster europäischer Reiter die Preisgeldmarke der US-amerikanischen National Reining Horse Association von 1.000.000 US-$.[1]

Pferde

  • Einsteins Revolution („Junior“) (* 2002), brauner „American Quarter Horse“-Hengst, Vater: Great Resolve, Muttervater: Boogies Flashy Jac
  • Lil Dry Peppy (* 1993), American Quarter Horse, Fuchshengst, Vater: Peppy San Badger, Muttervater: Dry Doc

Erfolge

  • World Reining Masters Champion 2007, 2008 und 2009 - jeweils mit Smart Spook)[2]
  • NRHA World Champion 2007 (mit Chic N Roost)[3] und 2009 (mit Star Spangled Whiz)[4]
  • NRHA World Champion Junior Reining 2005[3]
  • Oftmaliger Bronze-Trophy-Gewinner[5]
  • Mehrfacher Europa- und Vizeeuropameister (in jüngeren Jahren auch in Pleasure und Western Riding)
  • Mehrfacher Futurity-Gewinner in Deutschland und Italien

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Rudi Kronsteiner wird Europas erster NRHA Million Dollar Rider, reitsportnews.at, 1. November 2011
  2. World Reining Masters Finale 2009: Platz vier für Nico Hörmann
  3. a b Rudi Kronsteiner gewinnt als erster Europäer das World Reining Masters, Bericht aus dem Jahr 2007
  4. Rudi Kronsteiner zum dritten Mal NRHA World Champion Open, 14. Jänner 2010
  5. Portrait Rudi Kronsteiner, Austrian Reining Horse Association