Rudolf II. von Montfort

Siegel Rudolfs II. von Montfort-Feldkirch, dem Begründer der Linie Montfort-Feldkirch

Rudolf II. († 1302) war Graf von Montfort-Feldkirch und begründete die Feldkircher Linie der Pfalzgrafen von Tübingen, die 1390 ausgestorben ist.

Rudolf war der Sohn von Hugo II. von Montfort und der Elisabeth von Burgau, einer Tochter von Markgraf Heinrich von Burgau. Rudolf heiratete um 1265 Agnes, die Tochter von Graf Hartmann I. von Grüningen.

Die Linie von Montfort-Feldkirch war für die Vorarlberger Landesgeschichte von großer Bedeutung. Mit der Stadt und Herrschaft Feldkirch hatte Rudolf II. den besten Anteil an sich gebracht. Nach dem frühen Tod seines Erben Hugo IV. († 1310) übernahmen dessen geistliche Brüder, Rudolf III. († 1334) und Ulrich II. († 1350), die Regierung.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Die Grafen von Montfort.