Schloss Ebenthal (Kärnten)

Valvasors Kupferstich aus dem Jahre 1688
Schloss Ebenthal
Detail von Schloss Ebenthal - Wappen mit Inschrift
Detail von Schloss Ebenthal

Schloss Ebenthal liegt bei Ebenthal in Kärnten im Südosten Klagenfurts.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Gebäude wurde durch Christoph von Neuhaus 1566 unterhalb der Burg Greifenfels erbaut, die sich bereits seit Anfang des 15. Jahrhunderts im Besitz der Herren von Neuhaus befand. Erzherzog Karl II. bestätigte in einer Urkunde vom 14. September 1567 den Besitz des Schlosses, das den Namen Ebenthal erhielt.

Im 17. Jahrhundert wurde ein drittes Geschoss aufgestockt und es wurden zwei Turmerker mit Zwiebelhelmen errichtet. Im 18. Jahrhundert wurde das Schloss durch die Grafen von Goëss umgebaut, die Schloss und Herrschaft 1704 erworben hatten.

Baubeschreibung

Das Schloss ist ein fast rechteckiges, dreigeschossiges Gebäude. Es hat elf bzw. sechs Fensterachsen. Umgeben ist das Schloss von einem großen Park, der im 18. Jahrhundert angelegt wurde.

Die Fassadengliederung zeigt eine große Pilasterordnung. An der Westfront befinden sich zwei Eckrisalite und Mittelgiebel mit Wappen, an der Ostfront ein klassizistischer Portikus auf Pfeilern mit Balustrade.

Im zweiten Stock befindet sich ein großer Saal mit Fresken von Josef Ferdinand Fromiller aus dem Jahre 1748. Bei Großbränden in den Jahren 1919 und 1948 wurde das Schloss zwar beschädigt, aber wieder völlig restauriert.

Heute

Das Schloss befindet sich im Besitz der Familie Goëss. Der Park kann besichtigt werden.

Siehe auch

Literatur

  • Gerhard Stenzel: Von Burg zu Burg in Österreich. Kremayr & Scheriau, Wien 1973, ISBN 3-218-00229-X.
  • Georg Clam Martinic: Österreichisches Burgenlexikon. Burgen und Ruinen, Ansitze, Schlösser und Palais. 2. Auflage. Landesverlag, Linz 1992, ISBN 3-85214-559-7.
  • Michael Leischner, Alois Brandstetter: Burgen und Schlösser in Kärnten. Carinthia, Klagenfurt 2000, ISBN 3-85378-520-4.
  • Hermann Wiessner, Gerhard Seebach: Burgen und Schlösser in Kärnten. Wolfsberg, Friesach, St. Veit. Birken, Wien 1977.

Weblinks

 Commons: Schloss Ebenthal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


46.60527222222214.357394444444Koordinaten: 46° 36′ 19″ N, 14° 21′ 27″ O