Stadtbibliothek Salzburg

Stadt:Bibliothek Salzburg
Parkseite
.
Gründung 1941
Bestand 180.000 Medieneinheiten
Bibliothekstyp Stadtbibliothek
Ort Salzburg
Website Stadtbibliothek Salzburg

Die Stadtbibliothek Salzburg (als Wortmarke in der Schreibung Stadt:Bibliothek, bis 2006 Stadtbücherei Salzburg) ist die von der österreichischen Stadt Salzburg betriebene öffentliche Leibibliothek. Sie ist die größte öffentliche Bibliothek im Land Salzburg.

Geschichte

Die Stadtbibliothek ging aus der Bücherei des Volksbildungsvereins hervor und wurde als kommunale Bibliothek 1941 im Salzburger Schloss Mirabell eröffnet. Noch im Eröffnungsjahr wurde sie um eine Jugendbücherei ergänzt. 1961 übergab das Amerika-Haus einen Bücherbus an die Stadtbücherei, von dem derzeit die dritte Generation im Einsatz ist. 1993 wurde die Mediathek als eigene Zweigstelle eröffnet, die auch eine Musikabteilung umfasste.

2009 wurde eine neue Stadtbibliothek auf dem Gelände des ehemaligen Stadions in Lehen eröffnet. In dem städtebaulichen Projekt unter dem Namen Neue Mitte Lehen, das außerdem noch Geschäfte, einen Veranstaltungssaal, ein Seniorenzentrum und Wohnungen sowie einen Park und einen Marktplatz beinhaltet, wurden die Hauptbibliothek, die Kinder- und Jugendbibliothek sowie die Mediathek in einem Gebäude zusammengeführt. Ziel war eine Verbesserung der Aufenthaltsqualität, zusätzliche Angebote (Recherche, Internet-Zugang) und eine kundenorientierte Präsentation der Medien (Informationsportale, Themenzusammenführung).

Bestand

Der Bestand der Stadtbibliothek Salzburg beträgt zurzeit rund 180.000 Medien. Dazu zählen Bücher, Zeitschriften, Noten, Laser-Discs (CD-Video), CDs, DVDs, CD-ROMs, VHS-Videos und Kassetten. Im Jahr werden etwa 1,1 Millionen Entlehnungen (2010) gezählt. Die Zahl der regelmäßigen Bibliotheksnutzer liegt mit 22.000 Personen bei mehr als 15 % der Stadtbewohner und damit im Österreichvergleich im Spitzenfeld.

Bereits unmittelbar nach der Eröffnung der neuen Bibliothek wurde auch ein digitales Bibliotheksangebot zum Herunterladen eingerichtet, das auf der Website der Bibliothek zugänglich ist.

Weblinks

47.81330913.026947Koordinaten: 47° 48′ 48″ N, 13° 1′ 37″ O