Stefan Kaltenbrunner

Stefan Kaltenbrunner (* 1967 in Vöcklabruck in Oberösterreich) ist ein österreichischer Journalist und Chefredakteur des österreichischen Monatsmagazins Datum.[1][2][3]

Ausbildung

Nach dem Abschluss der Matura studierte Kaltenbrunner von 1988 bis 1996 Arabistik und als Nebenfach Afrikanistik an der Universität Wien, an der Witwatersrand University in Johannesburg, in Sanaa und in Kairo.[4][5][6] Sein Afrikanistikstudium schloss er 1995 mit einer Diplomarbeit über Fanakalo. Dokumentation einer Pidginsprache ab.[7] Sein Kommilitone und Freund in Wien war Salam Pax.[8]

Karriere

Von 1996 bis 2000 war er als freier Journalist für Zeitschriften und Tageszeitungen wie Die Welt, Welt am Sonntag, Format und News tätig. [6] Seit dem Jahr 2000 arbeitete er beim News Verlag und seit 2003, zuletzt in der Chefredaktion für e-Media, ehe er 2008 als stellvertretender Chefredakteur zum Monatsmagazin Datum wechselte und für das Außenpolitikressort "Globus" verantwortlich war.[4][6][9]Kaltenbrunner wurde im Mai 2009 zum Chefredakteur befördert und führte 2011 für das Monatsmagazin Datum die öffentliche Blattkritik im Literaturhaus Wien wieder ein, die regelmäßig von mehr als 100 Personen besucht wurde.[2][10]

Auszeichnungen

Er erhielt als Chefredakteur zusammen mit dem Herausgeber Klaus Stimeder den Sonderpreis der Fachzeitschrift Der Österreichische Journalist 2009 „für das innovative Nischen-Qualitätsprodukt Datum“.[11][12]

Veröffentlichungen

  • Fanakalo. Dokumentation einer Pidginsprache (= Veröffentlichungen der Institute für Afrikanistik und Ägyptologie der Universität Wien, Band 72 = Beiträge zur Afrikanistik, Band 53). Afro-Pub, Wien 1996. ISBN 3-85043-072-3

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Interview: Stefan Kaltenbrunner - "In Österreich ist man ja schnell der Weltmeister..." auf themashzine.com vom 13. Februar 2012
  2. a b Kaltenbrunner Chefredakteur bei „Datum“ auf horizont.at vom 4. Mai 2009
  3. Neuer Chefredakteur bei "Datum" in: Die Presse vom 4. Mai 2009
  4. a b Neue Jobs Journalist.at, Ausgabe 08-09/2008
  5. Neuer Chefredakteur bei Datum auf der Internetseite von Der Standard vom 4. Mai 2009
  6. a b c Neuer stellvertretender Chefredakteur beim Monatsmagazin “Datum” in: Der Standard vom 30. Juni 2008
  7. Universität Wien: Afrikanistik - Dioplomarbeiten
  8. Mein Freund Salam in: Datum, Heft 23/04 vom 1. Februar 2004
  9. Jack Rabbit 3 - Das Multimedia-Genie, erschienen in: e-Media, Ausgabe 1/2003
  10. Wechselseitiges Lernen auf der Internetseite des Europäisches Journalismus-Observatoriums vom 23. März 2011
  11. Herbert Lackner zum “Journalist des Jahres” gewählt auf observer.at vom 2. Januar 2010
  12. Die Presse hat die beste Redaktion des Jahres in: Die Presse vom 15. Dezember 2009