Stephan Edler von Wohlleben

Stephan Edler von Wohlleben

Stephan Edler von Wohlleben (* 1751 in Wien; † 30. Juli 1823 ebenda) war ein österreichischer Beamter und Bürgermeister von Wien.

Von Wohlleben trat bereits im Alter von 20 Jahren in den Dienst der Stadt Wien ein und stieg rasch in höhere Positionen auf. Ab dem 30. Oktober 1804 übernahm er das Amt des Bürgermeisters von Wien, das er bis zu seinem Tod innehatte. In seiner Amtsperiode wurde Wien von den französischen Besatzungen 1805 und 1809 schwer in Mitleidenschaft gezogen. Der daraus folgende Staatsbankrott verursachte für die Stadt große Belastungen durch Polizeiaufgaben und die Armenbetreuung.

Im Jahr 1801 wurde in Wien Wieden (4. Bezirk) die Wohllebengasse nach ihm benannt.

Literatur

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Josef Georg Hörl Bürgermeister von Wien
1804–1823
Anton Lumpert