Steyr 120

Steyr 120 Super Cabriolet 2 Fenster (1935)
Steyr 120 Super Limousine (1935)
Steyr 125 Super Sport-Zweisitzer (Aufbau: Gläser) (1936)
Steyr 220 Limousine (1937)
Steyr 220 Cabriolet (1938)
Steyr 220
Steyr 220
Steyr 220

Der Steyr 120 Super ist ein Pkw der oberen Mittelklasse, den die Steyr-Daimler-Puch AG ab 1935 produzierte. Die gemäßigt stromlinienförmige Karosserie wurde vom Direktor Karl Jenschke konstruiert. Sie entsprach im Wesentlichen der des kleineren Steyr 100. Die Viertürer hatten gegeneinander schließende Türen (die vorderen vorne angeschlagen, die hinteren hinten), wobei der Mittelpfosten – die B-Säule – wegfiel. Ihre Karosserien entstanden bei Gläser in Dresden.

Der Wagen hatte einen 6-Zylinder-Reihenmotor vorne eingebaut, der über ein 4-Gang-Getriebe die Hinterräder antrieb. Die Vorderräder waren an Querblattfedern aufgehängt, die hintere Pendelachse hatte geschobene Ausleger-Viertelelliptik-Blattfedern. Die Sechszylindermotoren waren deutlich kräftiger als die Vierzylinder der kleineren Modelle. Alpenpässe wie zum Beispiel die Turracher Höhe bereiteten so keine Schwierigkeiten. Bis 1936 entstanden genau 1200 Exemplare.

1936 wurde der Wagen überarbeitet. Er bekam eine breitere Spur und einen größeren Motor bei gleichbleibender Leistung. Das neue Modell wurde als Steyr 125 Super vorwiegend nach Deutschland verkauft und blieb bis 1937 im Angebot. Er wurde nur 200-mal gebaut.

1937 erhielt die unveränderte Karosserie einen größeren und stärkeren Motor. Der neue Steyr 220 war als kräftiger Wagen allgemein bekannt und beliebt und von ihm entstanden bis 1941 genau 5900 Stück.

Technische Daten

Typ 120 Super 125 (Super) 220
Bauzeitraum 1935–1936 1936–1937 1937–1941
Aufbauten L4, Cb2, R2 L4, Cb2 L4, Cb2, R2
Motor 6 Zyl. Reihe, 4-Takt 6 Zyl. Reihe, 4-Takt 6 Zyl. Reihe, 4-Takt
Ventile hängend (ohv) hängend (ohv) hängend (ohv)
Bohrung × Hub 68,5 mm × 90 mm 70 mm × 90 mm 73 mm × 90 mm
Hubraum 1990 cm3 2078 cm3 2260 cm3
Leistung (PS) 50 50 55
Leistung (kW) 37 37 40
Verbrauch 13 l / 100 km 13 l / 100 km 14 l / 100 km
Höchstgeschwindigkeit 120 km/h 120 km/h 120 km/h
Leergewicht 1100–1150 kg 1200–1250 kg 1250–1260 kg
Zul. Gesamtgewicht 1550 kg 1650 kg 1700 kg
Elektrik 12 Volt 12 Volt 12 Volt
Länge 4570 mm 4570 mm 4570 mm
Breite 1550 mm 1650 mm 1650 mm
Höhe 1570 mm 1600 mm 1600 mm
Radstand 2830 mm 2830 mm 2830 mm
Spur vorne / hinten 1240 mm / 1250 mm 1340 mm / 1340 mm 1340 mm / 1340 mm
Wendekreis 12 m 12 m 12 m

Weblinks

Quelle

  • Oswald, Werner: Deutsche Autos 1920–1945, Motorbuch Verlag Stuttgart, 10. Auflage (1996), ISBN 3879435197