Uli Märkle

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Uli Märkle (* 21. August 1938 in Tübingen; † 29. Januar 2005 in Wien) war ein Produzent klassischer Musik.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Von 1972 bis 1983 war er "managing director world-wide" von zwei Abteilungen der Deutschen Grammophon Gesellschaft in Hamburg: “Public Relations und Presse” sowie “Classical Artist Promotion”. Als solcher war er für über 100 Künstler aus dem Bereich der klassischen Musik verantwortlich.

Danach war er Rechtsberater und Generaldirektor von Herbert von Karajans Film-, TV- und Videoproduktion Télémondial S.A.M., Monaco. In den letzten Lebensjahren von Herbert von Karajan war er dessen persönlicher Berater, begleitete ihn auf allen Reisen und bei allen Festivals, wie etwa das Berlin Festival, das Osaka Festival, das Suntory Hall Festival und viele mehr.

Uli Märkle war für die Produktion von 45 TV- und Video-Filmen mit den Berliner und Wiener Philharmonikern zuständig.

Außerdem war er Initiator und langjähriger künstlerischer Berater des Herbert von Karajan Centrums Wien sowie Unterstützer der American Austrian Foundation als Stiftungsrat.

Märkle wurde am Pötzleinsdorfer Friedhof in Wien bestattet.

Auszeichnungen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952