Weingut F. X. Pichler

Das Weingut F. X. Pichler in Dürnstein ist ein österreichisches Weingut im Weinbaugebiet Wachau in Niederösterreich.

Das Weingut befindet sich in der vierten Generation im Besitz der Familie, seit 1971 wird es von Franz Xaver Pichler geleitet. 1928 selektionierte sein Vater Franz Pichler einen Grünen Veltliner, der kleinbeerige Trauben mit höherem Mostgewicht und beachtlichem Extrakt erbrachte. Die Reben aus dieser Selektion fundieren bis heute die hohe Qualität. Die Rebfläche in den steilsten Lagen der Wachau beträgt 16 Hektar (Stand 2011), ausschließlich mit weißen Rebsorten, hauptsächlich Grüner Veltliner (50 Prozent) und Rheinriesling (40 Prozent), bestockt. Die bekanntesten Weine sind der Grüne Veltliner M (für Monumental) und der Grüne Veltliner Kellerberg Smaragd sowie die Rheinrieslinge M, Unendlich und Kellerberg Smaragd.[1]

Die Nachfrage übersteigt die Produktion um ein Vielfaches, weshalb die Weine nur streng kontingentiert abgegeben werden und Höchstpreise erzielen. Das Weingut ist Mitglied der Vinea Wachau Nobilis Districtus und wird oft als das herausragende Weingut Österreichs bezeichnet. Hugh Johnson beschreibt das Weingut als Spitzenerzeuger in der Wachau, der zu Österreichs Besten zählt.[2] Zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen dokumentieren den hohen Qualitätsstandard des Weingutes.

Einzelnachweise

  1. Peter Moser: Falstaff. Weinguide 2008/2009. Österreich. Südtirol. Falstaff, Wien 2008, ISBN 978-39502147-8-9, S. 256ff.
  2. Hugh Johnson: Der kleine Johnson 2009. Verlag Hallwag, Bern 2008, ISBN 3-833-81220-6, S. 228.

Literatur

Weblinks

48.38583333333315.533333333333Koordinaten: 48° 23′ 9″ N, 15° 32′ 0″ O