Weingut Nigl

Das Weingut Nigl in Senftenberg ist ein österreichisches Weingut im Weinbaugebiet Kremstal in Niederösterreich.

Weingut Nigl (unterhalb der Burgruine Senftenberg)

Geleitet wird das Weingut und das angeschlossene Restaurant mit Hotel unter der Burgruine Senftenberg gelegen von Martin Nigl. Die Rebfläche beträgt 25 Hektar, wovon 90 % mit weißen Rebsorten, hauptsächlich Grüner Veltliner und Riesling, der Rest mit Sauvignon Blanc, Chardonnay und Gelber Muskateller bestockt sind.[1] Die bekanntesten Weine sind der Veltliner und der Riesling Privat aus der Lage Senftenberger Piri für den die besten Trauben jedes Jahrganges verwendet werden. Weitere wichtige Lagen sind Dornleiten, Hochäcker und Kremsleiten. Die Rieden mit Urgesteinsböden aus verwittertem Granit werden im Wege des naturnahen, integrierten Weinbaus bewirtschaftet. Die Weinlese erfolgt in mehreren Durchgängen über mehrere Wochen per Hand.[2] Die Weißweine werden in Stahltanks und nur selten in Barriques ausgebaut. Das Weingut gilt als ein Leitbetrieb für den Weinbau des Weinbaugebiets Kremstal,[3] es ist Mitglied der Vereinigung Traditionsweingüter Österreich und hat zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen erhalten.[4][5]

Einzelnachweise

  1. Peter Moser: Falstaff. Weinguide 2009/2010. Österreich. Südtirol. Falstaff, Wien 2009, ISBN 978-3-902660-03-9, S. 172f.
  2. Der Weingarten auf der Webseite des Weingutes
  3. Hugh Johnson: Der kleine Johnson 2009. Verlag Hallwag, Bern 2008, ISBN 3-833-81220-6, S. 228.
  4. Weingut Martin Nigl – Kremstal auf pinard-de-picard.de
  5. Weingut Nigl bei Wein-Plus

Literatur

Weblinks

48.44638888888915.566111111111Koordinaten: 48° 26′ 47″ N, 15° 33′ 58″ O