Wolfdieter Maurer

Wolfdieter Maurer (* 1941 in Wien) ist ein international tätiger österreichischer Dirigent.

Zunächst war Maurer als Kapellmeister und Dirigent bei den Wiener Sängerknaben tätig, danach als Dirigent am Stadttheater Klagenfurt und am Theater Basel sowie an den Staatstheatern München, Braunschweig und Oldenburg. Zwischen 1979 und 1991 war er Generalmusikdirektor und künstlerischer Leiter des Mozartfestes der Stadt Würzburg sowie Dozent an der dortigen Musikhochschule.[1]

1998 bis 2001 war er Chefdirigent der Slowakischen Staatsoper Bratislava. Am 11. April 2011 leitete er die nationalen Symphoniker Nordkoreas, die zum 99. Geburtstag von Kim Il-sung die sog. "Unsterbliche Hymne der Revolution" (auch "Lied vom General Kim Il-sung") spielten.[2]

Einzelnachweise

  1. http://www.seefestspiele-moerbisch.at/2010/musikalische-leitung2010.htm
  2. http://www.spiegel.de/video/video-1121241.html