unbekannter Gast

Wien und die Donau - Donaukanal#

Der heute als "Donaukanal" bezeichneter Wasserstrom war im Mittelalter der Hauptarm der Donau. Aufgrund der zahlreichen Hochwasser hatte sich das Flußbett im Laufe der Zeit immer wieder verändert und der Hauptstrom verlegte sich mehrmals. Der Donaukanal wurde mehrmals reguliert: erstmals in 1598-1600, dann wieder bei der großen Donauregulierung um 1870.
Der Donaukanal zweigt bei Nußdorf vom Hauptstrom ab und mündet in der Nähe des Alberner Hafens wieder in ihn ein.

Bild 'dkaiser_hav_98b'


Bild und Text © Alfred Havlicek