unbekannter Gast
Geben Sie diesem Artikel Ihre Stimme:
6

Schneespargel.jpg

Winterspargel, auch Schneespargel
(asparagus stirium stalactitus /stalagmitus)
#


Der Winterspargel erfreute sich früher großer Beliebtheit bei Dorfkindern.
Er gibt bei Wärme Wasser ab, weshalb sie ihn häufig pflückten und lutschten, um ihren Wasserbedarf zu befriedigen.

Im Gegensatz zum relativ häufig vorkommenden, hängend wachsenden Winterspargel, ist die Stalagmitus-Form kaum zu finden.
Seit der Verschulzung tiroler Bergwiesen- und Wälder, kommt der hier abgebildete Winterspargel-Stalagmitus dort nicht mehr vor.

Der Winterspargel wurde wissenschaftlich noch nicht erforscht.
Abgesehen davon, daß er schön anzuschauen ist, scheint er keinen weiteren Einfluß auf seine Umgelbung zu haben.
Im Frühjahr zieht sich der Winterspargel zurück, unter oben erwähnter Abgabe von Wasser, und ist nicht mehr nachweisbar:
er hinterläßt keine Sporen, keine Samen, auch keine Lappen, kein Wurzelgeflecht
- er ist einfach futsch!


Vielen Dank für die Beschreibung dieser neuen Spargelart.

Da ich selbst - saisonal - intensiv in Sachen Spargel forsche, darf ich die Gelegenheit wahrnehmen, die bei vielen Menschen bestehenden Schwierigkeiten beim Unterscheiden der (stalag-)mitus und (stalag-)titus Arten zu beheben.

Stalagmiten: stehen von unten nach oben.

Stalagtiten: hängen von oben nach unten.

Und wie merkt man sich das? Tits hang.

-- Lechner Peter, Montag, 6. Februar 2012, 17:09