unbekannter Gast

Christbaumversenken#

Heimatlexikon - Unser Österreich

"Heimatlexikon - Unser Österreich"#

Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Der Erste Kärntner Unterwasser-Sportclub (EKUS) veranstaltet jährlich das traditionelle Christbaumversenken an der Schiffsanlegestelle Klagenfurt am Wörthersee. Am letzten Sonntag vor Weihnachten wird bei der Schiffsanlegestelle an alle im Wasser verunglückten Menschen gedacht. Dabei wird ein Christbaum mit Lichtern geschmückt, anschließend feierlich geweiht und von den Tauchern im See versenkt.

Da gerade Kärnten für seine wunderschönen Badeseen bekannt ist, wird bei dieser besinnlichen Veranstaltung allen Verunglückten gedacht und für eine unfallfreie Saison gebetet. Die Veranstaltung wird musikalisch umrahmt undes gibt für alle Gäste gegen eine kleine Spende heiße Getränke und Kekse.

Auch im Neufeldersee im Bezirk Eisenstadt Umgebung wird dieser besondere Brauch von dem Tauchverband Aquanaut Austria Tauchclub gepflegt. Sie bedanken sich beim „Gott des Meeres“ für ein Jahr ohne Tauchunfall und versenken als Dankeschön einen Christbaum im Wasser. Als Besonderheit ist dieser Christbaum mit Hundefutter geschmückt, weil die Fische erfahrungsgemäß gerne daran knabbern.

Quellen#


Redaktion: K. Ziegler