unbekannter Gast

Rothneusiedl, Wien 10 #

Heimatlexikon - Unser Österreich

"Heimatlexikon - Unser Österreich"#

Ein Projekt von ServusTV in Zusammenarbeit mit dem Austria-Forum

Wappen., Aus: Wikicommons
Wappen.
Aus: Wikicommons

Rothneusiedl liegt südlich der Liesing und des Laaer Berges. Es grenzt an Inzersdorf und Oberlaa sowie an Hennersdorf (Niederösterreich). 1938 kam es zu Groß-Wien. 1954 wurde die Eingemeindung bestätigt.

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes erfolgte im Jahre 1301 als "Newsidel". Die Vorsilbe des Ortsnamens stammt vermutlich von dem stellenweise roten Erdboden. Rothneusiedl wurde vor allem durch die Landwirtschaft geprägt, die noch heute eine Rolle spielt. Mitte des 19. Jahrhunderts begann man in der Umgebung Rothneusiedls Tegel abzubauen.

Um die Jahrtausendwende waren eine "Megacity" und die Verlängerung der U1 geplant, die nicht realisiert wurden. Jedoch ist Rothneusiedl eines der 13 Zielgebiete der Stadterweiterung. Anstelle landwirtschaftlich genutzter Flächen könnte nach einem Masterplan ein neuer, funktionell eigenständiger Stadtteil zum Wohnen und Arbeiten, sowie für Erholung und Freizeitaktivitäten entstehen. Teil des Planes ist auch ein "Terminal Wien Inzersdorf" als multifunktionaler Güterterminal der ÖBB entlang der Pottendorfer Linie.

Das Wappen zeigt einen Ringofen und einen Bachlauf.

Quellen#


Redaktion: hmw