Warum heißt es AEIOU Österreich-Lexikon?#


AEIOU geht zurück auf ein Projekt des damaligen BMfWuF für die 1000-Jahr-Feier Österreichs 1996, für welche ein neues gedrucktes Lexikon aufgelegt wurde. Die Materialsammlung mit diversen Multimedia-Ergänzungen (Tonstücken, Filmen, usw.) wurde von einem Editorenteam durchgeführt, die Umsetzung für das Internet wurde einem Team am IICM der TU Graz unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. H. Maurer übertragen.

Diese Internetversion wurde damals AEIOU genannt, als "Wortspiel" mit dem klassischen AEIOU wie es im Symbollexikon erklärt wird. Beim AEIOU Österreich-Lexikon stehen die fünf Buchstaben nämlich für Annotierbares Elektronisches Interaktives Oesterreich Universalllexikon :-).


Übrigens ist dieses "alte" AEIOU noch unter(www.aeiou.at) abrufbar.


Das heutige Austria-Forum enthält das in vielen Punkten ergänzte und erneuerte AEIOU unter dem Namen AEIOU Österreich-Lexikon. Es basiert auf Arbeiten des IICM (Institut für Informationssysteme und Computer Medien) der TU Graz. Die TU Graz ist daher eine wesentliche Säule der Unterstützung für das Austria-Forum und damit auch für das AEIOU Österreich-Lexikon. Eine zweite Säule sind vor allem die Partner, aber auch die Förderer. Eine dritte Säule ist der gemeinnützige Verein "Freunde des Austria Forums - Verein zur Förderung der digitalen Erfassung von Daten mit Österreichbezug".

Die Arbeiten in Graz wären aber ohne die tatkräftige ehrenamtliche Unterstützung durch viele Einzelpersonen unmöglich (siehe Editorial Board). Aber auch eine wachsende Zahl von Kooperationspartnern und Sponsoren fördert das Austria-Forum.

Dem Wissenschafltichen Beirat sind wir für zahlreiche Anregungen und moralische Rückendeckung sehr verpflichtet.

Hauptherausgeber-Gremium: O. Univ.-Prof. Dr.Dr.h.c.mult. Hermann Maurer (Leiter), Dr. Trautl Brandstaller, Dr. Peter Diem und Dr. Helga Maria Wolf

p. A. H. Maurer

Austria-Forum
Inffeldgasse 16c
8010 Graz


E-Mail: office@austria-forum.org oder hmaurer@iicm.edu.