unbekannter Gast

Albach-Retty, Rosa#


* 26. 12. 1874, Hanau (Hessen)

† 26. 8. 1980, Baden bei Wien


Kammerschauspielerin


Die große Schauspielerin debütierte 1890 als "Zeit" in Shakespeares "Wintermärchen" im Deutschen Theater in Berlin. 1895-1903 war sie am Deutschen Volkstheater in Wien tätig. 1903 kam sie ans Wiener Burgtheater, dem sie bis zur Spielsaison 1957/58 angehörte; in diesen Jahrzehnten verkörperte sie rund 300 Rollen. Sie war u. a. Kleists Käthchen, Grillparzers Rahel, Strindbergs Fräulein Julie. 1912 wurde sie zur (letzten) Hofschauspielerin ernannt. Albach-Retty wirkte auch in mehreren Filmen mit. An der "Burg" spielte sie ihre letzte Rolle in der "Sonderbaren Dame", einem Lustspiel von John Patrick. Albach-Retty war eine äußerst populäre Künstlerpersönlichkeit, die bis in ihr hohes Alter Charme und Humor mit Energie und Arbeitsdisziplin zu verbinden wusste. Ihr Sohn war Wolf Albach-Retty, ihre Enkelin Romy Schneider.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992