Bobleter, Carl#


* 5. 7. 1912, Feldkirch (Vorarlberg)

† 24. 10. 1984, Feldkirch


Diplomat


Nach dem Jusstudium war Bobleter zunächst Bankbeamter in der CA, 1938 legte er die Diplomatenprüfung ab. Während des 2. Weltkriegs schloss er sich der Widerstandsbewegung an. Seit 1947 im diplomatischen Dienst, war er zunächst als Konsul in Hamburg und Düsseldorf akkreditiert, ab 1960 vertrat er Österreich bei der OECD in Paris. Bobleter galt als einer der profiliertesten Europa-Politiker der ÖVP. 1964 wurde er als Staatssekretär in das Außenministerium berufen, ein Amt, das er bis 1968 unter den Ministern Kreisky und Toncic-Sorinj ausübte. 1978 ging er als Botschafter in Pension.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992