unbekannter Gast

Elmayer-Vestenbrugg, Willy#


* 27. 5. 1885, Wien

† 7. 11. 1966, Wien


Tanzschulbesitzer und Anstandslehrer


Der Sohn eines Feldmarschalleutnants schlug die Laufbahn eines Berufsoffiziers ein und absolvierte die Militärakademie in Wiener Neustadt. Er galt als einer der erfolgreichsten und kühnsten Reiter der k. u. k. Armee. Nach dem 1. Weltkrieg, in dem er mehrfach verwundet wurde, stand er vor einem Neubeginn. Er eröffnete 1919 in Wien eine Tanzschule und kurz darauf ein Zweiginstitut in Berlin. Ab 1935 arrangierte er den "Ball der Stadt Wien" sowie andere Prominentenbälle, darunter auch den Opernball. Er etablierte sich jedoch nicht nur als renommierter Tanzlehrer, sondern auch als führender Ratgeber in Anstandsfragen. So wusste er mit diffiziler Sorgfalt seine Schüler in die Kunst des "Kartenabwerfens", einer vergessenen gesellschaftlichen Umgangsform, einzuführen. Er hielt auch viele Vorträge, u. a. im Radio und an Schulen. 1957 veröffentlichte er das Buch "Gutes Benehmen wieder gefragt", das zu einem Standardwerk wurde.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992


Tanzschule Elmayer – Foto P. Diem
Tanzschule Elmayer
Foto: © P. Diem

-- Erkinger-Kovanda Sabine, Mittwoch, 12. Februar 2014, 12:19