Krainer, Lore#


* 4. 11. 1930, Graz


Kabarettistin und Chansonsängerin


Krainer studierte am Grazer Konservatorium Klavier, in der Absicht, Pianistin zu werden. Später arbeitete sie als Korrepetitorin und führte dann in Graz den "Girardi-Keller", ein Spezialitätenrestaurant, in dem sie jeden Abend selbstkomponierte und -getextete Chansons zum besten gab. 1972 schickte sie einige ihrer Kompositionen an den ORF, und Gerhard Bronner engagierte sie für einen mehrwöchigen Auftritt in seiner Cabaret-Bar "Fledermaus". Seither ist die temperamentvolle Kabarettistin hauptberuflich Künstlerin. Sie hat mehrere LPs aufgenommen und in zahlreichen Radio- und Fernsehsendungen mitgewirkt, u. a. im "Seniorenclub". Die wöchentliche Radiokabarettsendung "Guglhupf" und ihre wortwitzigen Chansons hatten die blonde Steirerin populär gemacht.



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992