unbekannter Gast

Pribram, Alfred Francis#


* 1. 9. 1859, London

† 7. 5. 1942, Richmond/London


Historiker


Der Kaufmannssohn studierte 1878-1883 an der Wiener Universität Geschichte (Promotion: 1882), wobei seine Lehrer Lorenz und Sickel auf ihn den größten Einfluss ausübten. 1883 beendete er den Kurs am Institut für österreichische Geschichtsforschung. 1887 habilitierte er sich in Wien, wurde 1900 zum o. Prof. ernannt, 1913 erhielt er einen Lehrstuhl. Nach dem 1. Weltkrieg wurde er in die Akademie der Wissenschaften aufgenommen. Pribram war eng mit Sigmund Freud, Minister Josef Redlich und dem Historiker L. M. Hartmann befreundet. 1939 musste er wegen seiner jüdischen Herkunft nach England emigrieren. Das Hauptgewicht seiner Forschungen lag auf der Aufarbeitung und Edition von bedeutenden Akten zur österreichischen Geschichte.

Werke#

  • "Österreich und Brandenburg" (2 Bde., 1884/85)
  • "Franz Paul Freiherr von Lisola" (1894)
  • "Österreichische Staatsverträge. England" (2 Bde., 1907-1913)
  • "Die politischen Geheimverträge Österreich-Ungarns" (1920)



© "Österreichisches Personenlexikon der Ersten und Zweiten Republik" von Isabella Ackerl und Friedrich Weissensteiner, 1992